Was das neue iPhone 4S wirklich wert ist
Geizhals » Forum » Telekommunikation » Was das neue iPhone 4S wirklich wert ist (560 Beiträge, 3275 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Re(4): Was das neue iPhone 4S wirklich wert ist
14.11.2011 11:35:58
Scherzfrage oder wie? Die Software als Beispiel? Die neuen Features?  

peanuts. welche featuers, das versenden von grußkarten für 5 USD?
google bietet das OS kostenlos an und genau so könnte es apple tun. jetzt kommst du sicher mit den ads, IOS hat sie genauso drinnen und apple verlangt ein vielfaches für die ads in IOS.

wenn die entwicklungskosten, verwaltung und vertrieb, .. so hoch sind dann frage ich mich ernsthaft woher der GIGANTISCHE GEWINN von apple stammt. wie apple das PROFITABELSTE unternehmen der welt sein kann. sicher weil sie so ineffizient arbeiten und viel geld für verwaltung, vertrieb und entwicklung drauf geht. das sind peanuts, die lachen dich aus wenn du mit entwicklungskosten von ios kommst. die neuen featuers|-D

Marketingkosten: Apple lässt sich von Mobilfunkprovider weltweit dafür bezahlen mit ihrem Produkt zu werben. Wieviele Apple eigene TV-,Radio- oder Printwerbung hast du persönlich gesehen oder gehört? Die haben sich bevor Android noch eine Bedrohung war fürstlich entlohnen lassen von Mobilfunkprovider für Exklusivverträge. Apple lässt die Händler ihr Produkt am freien Markt kaufen wie jeder x. beliebige Straßenkunde. Ich habe IOS Apps entwickelt die wollten von mir dreiste Jahresbeiträge verlangen für das Entwicklerprogramm, dass ich für ihr OS Apps entwickele und ihnen 30% Provision zahlen darf. Viele "Featuers" vom IOS 4/5 haben sie von belieben Apps abgeschaut um nicht zu sagen geklaut.

SO wird man zum wertvollsten Unternehmen der Welt (Börsenwert) und nicht mit KOSTEN dort, da und hier.

14.11.2011, 11:57 Uhr - Editiert von File_trader, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Thread Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
Re(7): Was das neue iPhone 4S wirklich wert ist
14.11.2011 11:47:43

Apple kooperiert nicht


Die Antwort liefert eine Anfrage bei einem lokalen Händler. "Leider kooperiert Apple bei diesem Gerät nicht mit den Händlern und Fachmärkten", erläutert DiTech-Pressesprecher Rüdiger Wanzenböck. "Wir sind daher gezwungen, das Gerät am freien Markt zu einzukaufen." Dies treibe die Preise in die Höhe, weil es auf den Einkaufspreis anders als üblich, keine Marge gebe. Die Händler müssen die Marge daher selbst aufschlagen, wollen sie einen Gewinn erzielen. Einen Spielraum für günstigere Angebote gibt es schon gar nicht.


Apple verkauft die Geräte nicht direkt an Händler sie müssen sie am freien Markt kaufen. Deshalb zahlt man in ganz Europa deutlich mehr (min 100 Euro bis zu 200 Euro). Das die Händler hier alle kollektiv mehr verlangen und keiner aus der Reihe tanzt kann ich mir nicht vorstellen. Dazu ist der Wettbewerb im IT-Endkundenhandel zu groß.
Was du auch nicht vergessen darfst, ist die Wertstabilität. Wenn ich heute ein
iPhone um 600 Euro kaufe, kann ich es in 1 Jahr noch locker für 400 bis 500
Euro verkaufen. Wieviel kriegst du für ein 1 Jahr altes Samsung Galaxy?  

Das liegt aber wieder an Apple die selbst ihren alten Geräte zu lächerlich hohen Preisen verkauft. Was zahlt man heute für das alte und mittlerweile sehr langsame iPhone 3GS mit der unerträglichen Kamera? Das man damit als Kunde weniger Wertverlust erleidet bestreite ich nicht, der vergleich soll auch keine Empfehlung pro Samsung sein. Was ich sagen will ist das Apple ihre Produkte überteuert verkauft und enorme Gewinnmarge hat beim iphone. Die Kernaussage des Artikels ist korrekt.

Antworten PM Übersicht Thread Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich