Re(22): Hauptsache dagegen! (Alkoholverbot auf Bahnhöfen)
Geizhals » Forum » Tratsch » Hauptsache dagegen! (Alkoholverbot auf Bahnhöfen) (275 Beiträge, 1090 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Hauptsache dagegen! (Alkoholverbot auf Bahnhöfen)
15.02.2017 16:45:56
Hi

Also es geht um das Alkoholverbot an Bahnhöfen.

Natürlich ist grundlegend mal zu sagen das sich Österreich wegen den Flüchtlingen nicht verändert.
Es verändern sich gewisse Dinge die früher überhauptnicht notwendig waren, aber das hat mit Flüchtlingen nichts zu tun, es ist meistens einfach ein allgemeines Männerproblem das es eh immer schon gab, man hat es nur jetzt bemerkt, wie z.b. die massenhaften sexuellen Übergriffe in Köln zu Neujahr 2016, die gab es eh immer schon, es war auch immer schon ein Männerproblem, man hat es nur jetzt irgendwie bemerkt, weil früher hat man das nicht gesehen, irgendwie halt.

http://derstandard.at/2000052617743/Alkoholverbot-auf-Wiener-Bahnhoefen-OeBB-und-Opposition-stimmen-Haeupl-zu

Hier der Artikel.

Lustig ist das es da ein Lied von so einer Proloband gibt (https://youtu.be/7_EM5P3d2iw?t=17 ).. hier irgendwie sehr passend.

Musste lachen, da gibt es einen Vorschlag, der leider Notwendig geworden ist und anhand der massiven Männerproblemen auf Bahnhöfen wohl wirklich Sinn macht. Alle sind dafür... nur ein kleines Dorf .. der Grünen ist natürlich DAGEGEN! .. weil naja.. DAGEGEN!

Statt Alkoholverbot wollen die Grünen mehr Sozialarbeiter einsetzen um dem Männerproblem Herr zu werden, wie die Vergangenheit beweist funktioniert das seit langer Zeit sehr gut, es hat sich herausgestellt das die Männer die Männerprobleme verursachen sehr positiv auf Sozialarbeit reagieren und sie sehr ernst nehmen, abgesehen davon verstehe ich die Grünen, schließlich müssen die Bummelstudenten die sie wählen ja einen Job bekommen. Aber ja, gut zureden ist sicherlich die Lösung, schließlich nehmen die betroffenen Männer kleine Mädchen mit Genderfibel sehr ernst.

Nicht falsch verstehen, ich bin eig. auch gegen ein Alkoholverbot an Bahnhöfen weil das eigentlich nicht notwendig sein sollte.. aber irgendwie muss man diesen Männerproblemen ja Herr werden und besser man macht sowas als garnichts (was meistens der Fall ist).


Aber ja DAGEGEN!.. Warum richtet man nicht einfach eine weitere Hotline ein für Probleme mit Männerproblemen am Bahnhof?

Immer diese Männer.. es ist einfach schrecklich, es wäre so schön ohne diesen Männerproblemen.



15.02.2017, 16:51 Uhr - Editiert von novate, alte Version: hier
Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
........... PLONKED von Erinaceidae: Verstoß gegen die Richtlinien   (Paulas_Papa am 16.02.2017 09:55:40)
......................
Re(22): Hauptsache dagegen! (Alkoholverbot auf Bahnhöfen)
16.02.2017 19:25:17
Und seit damals arbeitet sie als Tech. Zeichnerin in einem mittelgroßen
Architekturbüro. Also scheint sie doch was mitbekommen zu haben. Deine Generalisierung gefällt mir.


Sag hast Du eine ausgeprägte Leseschwäche? Lern bitte zu unterscheiden zwischen einer allgemeinen Aussage betreffend einer postsekundären Ausbildung und einem persönlichen Angriff. Nicht alles ist persönlich, nur weil Du es so auffasst (oder absichtlich so auffassen möchtest)! !:-)

  Lehrlinge sind auch alles Trottel?


Bleib bei den Fakten und schreib mir nicht Dinge zu, die jeder sachlichen Grundlage entbehren!

Du hast behauptet: "Seht her, wofür die HTL-Schüler 5 Jahre brauchen, hat meine Göttergattin in nur 2 Jahren geschafft". Das würde aber voraussetzen, dass ein HTL-Kolleg den kompletten Lehrinhalt einer normalen HTL-Ausbildung widerspiegeln würde - was halt überhaupt nicht der Realität entspricht.

Diese Kollegs werden nämlich von der überwiegenden Mehrheit der Besucher erfolgreich abgeschlossen, da sie - wie auch bei der von mir zitierten Abendmatura - "Lightversionen" der regulären Ausbildungen sind. Also nix mit "der Erwachsene lernt schneller" - es ist einzig und allein aus dem Grund schneller, weil es abgespeckt ist.

Und wenn Du jetzt wieder das Gegenteil behaupten möchtest, dann fisch Dir mal die Lehrpläne für Österreich raus (Google ist Dein Freund!) und vergleiche die Wochenstundenanzahl vom Kolleg insgesamt mit den "fachspezifischen" Stunden der normalen HTLer. Dann wird Dir vielleicht ein Licht aufgehen!

Antworten PM Alle Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG