Amazon Prime - Anteilige Erstattung
Geizhals » Forum » Händler in Deutschland & EU » Amazon Prime - Anteilige Erstattung (30 Beiträge, 844 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Amazon Prime - Anteilige Erstattung (gelöst)
06.06.2018 11:01:15
Hallo!

Ich bin seit 4 Jahren Prime Kunde und hatte im April und Mai einige Probleme:
- eine Bestellung wurde einfach nicht geliefert, aber als geliefert angezeigt
- eine Bestellung wurde kommentarlos nach 2 Wochen storniert und nicht geliefert
- eine Umtausch/Reparatur-Anfrage wurde 8 Wochen lang hinausgezögert/ignoriert.
- eine Bestellung wurde auf 3 Frachtführer aufgeteilt und ich durfte 3 Paketshops abklappern.

Erst nach Einschalten des Konsumentenschutzes wurde mir der Umtausch gewährt, der nicht gelieferte Artikel erstattet und ein 5 Euro Gutschein versprochen, den ich nicht einlösen konnte...

Ich will einfach nicht mehr, Amazon kotzt mich nur mehr an und ich möchte Prime kündigen. Gesagt getan: Da ich Prime Anfang April verlängert habe, sollte es mMn. kein Problem sein, dass ich die 2 Monate (je 7,99) bezahle und den Rest erstattet bekomme. Steht auch so in den seit 22.05. gültigen Teilnahmebedingungen für Prime (anteilsmäßige Erstattung laut Punkt 3.3 möglich).

Dann kam von Amazon die Info, dass ich seit meiner Verlängerung des Jahres-Abos bereits Prime-Video konsumiert und mehrere Bestellungen mit Prime-Versand getätigt habe und eine Erstattung daher nicht möglich sei. Auch nach mehrfachem Hinweis auf ihre AGB, und dass ich ja nicht die kompletten 69 Euro, sondern nur 53 Euro (abzüglich der 2 Monate) erstattet möchte, hieß es nur ich habe Pech gehabt und müsse bis Ende März 2019 dabei bleiben.

Hatte vllt. schon jemand so einen Fall oder weiß was man da machen kann? Gibt es eine Rechtsgrundlage außer den schwammig formulierten Prime-Teilnahmebedingungen?
Danke für eure Hilfe!

Edit: Ich möchte eine anteilsmäßige Erstattung, da ich ja Leistungen in Anspruch genommen habe. Amazon schreibt selbst:

Wenn weder Sie noch eine von Ihnen zur Nutzung Ihres Kontos befugte Person im aktuellen Mitgliedszeitraum Prime-Vorteile genutzt haben werden wir Ihnen die Mitgliedsgebühr im vollen Umfang erstatten. Ansonsten können Sie eine anteilige Erstattung der Mitgliedsgebühr erhalten, berechnet auf Grundlage der von Ihnen oder einer von Ihnen zur Nutzung Ihres Kontos befugten Person während des aktuellen Mitgliedschaftszeitraums genutzten Prime-Vorteile.

https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201910780

Edit 2: Problem gelöst! Nachdem ich gestern Nachmittag eine schriftliche Begründung für die Ablehnung angefordert habe, kam ame Abend ein Mail, dass mir 51,75 Euro rückerstattet werden :-)
Danke an alle, die geholfen haben, vor allem Sonic The Hedgehog, der den entscheidenden Tipp gegeben hat! Man hat auch gegen die größten Konzerne der Welt eine Chance |-D


08.06.2018, 09:15 Uhr - Editiert von Johnny_N, alte Version: hier
Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
. Vom Autor zurückgezogen oder Autor hat seine Registrierung nicht bestätigt  (hellbringer am 06.06.2018 16:37:33)
.  Re: Amazon Prime - Anteilige Erstattung
 (Thing am 06.06.2018 20:59:50)
.  Re: Amazon Prime - Anteilige Erstattung  (Thing am 07.06.2018 20:26:49)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG