Das Laminat und die Türen...
Geizhals » Forum » Tipps & Tricks » Das Laminat und die Türen... (7 Beiträge, 388 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Das Laminat, die Türen - und noch andere Fragen!
03.05.2021 13:57:57
Hello,


wieder einige Fragen wegen Wohnung...

1. Ein vorhandener Massivparkettboden hat durch Heizperioden des Vormieters und aktuellen Mieters Fugen gekriegt, zudem sind einige Stäbe lose oder nicht mehr voll verankert...

Optisch sieht der Boden okay aus, dennoch findet der Mieter das störend.

Nachdem ihm Parkett nicht so wichtig ist, weil er auch mit "nicht holz-imitierendem Laminat" zufrieden wäre, überlegt diese Person nun, die Türen der kleinen Wohnung auszuhängen, in Luftposter-Folie im (trockenen!) Keller zu lagern und höherwertiges Laminat zu verlegen, welches er beim Auszug wieder entfernen muss.  

Warum aushängen: weil man sie sonst unten abschneiden müsste, was er wahrscheinlich nicht dürfte und auch nicht will.

Ist das eine gute Idee???

Die Wohnung ist klein, kompakt, also aus meiner Sicht wäre es kein Problem, wenn sie keine Türen hätte, zumal SIE auch alleine lebt (und das auch nicht ändern möchte).


2. in einer anderen Wohnung wurden folgende Renovierungsarbeiten durchgeführt, der Mieter zieht aus, hat Angst, dass ihm etwas von der Kaution abgezogen wird.

Die HV neigt dazu, bei der Wohnungsrücknahme alles positiv zu bestätigen und dann trotzdem Arbeiter zu beauftragen, die irgendwas angeblich reparieren/renovieren/ändern, was aber - das stellen dann die Nachmieter fest, wenn sie zufällig mit dem Vormieter Kontakt kriegen - eh nicht gemacht wurde.

Er hat:

* die Holzdecke im Bad fachgerecht mit Rigips verkleiden lassen (die Decke ist ganz gerade, perfekt!)

* er hat die verkratzten grauen Metall-Türstöcke weiß gestrichen

* er hat 2 Türen ausgetauscht, weil die unten schon total aufgestellt waren (wahrscheinlich Feuchtigkeit durch jahreslanges feuchtes Wischen)

* er hat sämtliche Steckdosen, Fenstergriffe und Türgriffe ausgetauscht

* er hat das undichte und bereits oft schimmelige Bad-Silikon entfernen lassen und neues Silikon angebracht

* er hat die Wände glatt spachteln lassen (war unglaublich viel Aufwand, weil die HV die Wohnung in einem schlechten Zustand übergeben hat), neu ausgemalt

* er hat im Bad, wo keine Steckdose ist, den bereits modrigen Spiegelschrank einfach rausgehaut und bei Obi einen neuen Spiegelschrank gekauft


Ich nehme an, dass man die Wohnung in diesem Zustand zurückgeben kann?

Erstattung will er dafür eh keine, aber er will auch nicht, dass ihm was von der Kaution abgezogen wird (denn das war nicht wenig).

Denn es wäre ja dumm, wenn jemand den "alten" Zustand wiederhaben möchte?




03.05.2021, 14:00 Uhr - Editiert von Database007, alte Version: hier
Diskussion beendet PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2021 Preisvergleich Internet Services AG