In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
Geizhals » Forum » Tipps & Tricks » In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau (257 Beiträge, 1633 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
............
Re(12): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
02.06.2021 17:08:35
Dachte immer du bist hochgebildet, doch ich höre das gleiche wie Balkanesen
aus dem hintesten Eck!


Dann muss das also falsch sein. Wie auch die Geschichte mit der Herkunft aus dem Labor. Oder dass Lockdowns nicht wirken (laut Uni München, Ioannides...). Oder dass doch nicht so viele Junge auf den Intensivstationen waren. USw. usf.

Klar kann man ALLES hinterfragen, aber JEDER Fehler gemacht wird, schlägt der
Virus gnadenlos zu.


was?

Es ist deine Meinung, ok, aber bedenke die "Idiotengruppe" die Österreich
regiert, die gibt es auf der ganze Welt WELTWEIT!


Zum Glück nicht. Weshalb ich auch nur eine Autofahrt weit weg bin und seit Monaten ins Restaurant kann, ohne Tests und ohne Drama.

Haben die sich das von Österreich abgeschaut, oder die AT Regierung von den
andern Ländern?


Österreich und Deutschland haben eine besonders duckmäuserische Bevölkerung, die sich mit Angstpropaganda leicht beeindrucken lässt. Das haben die komplett unfähigen Regierungen natürlich durchschaut und nützen es aus. Und hier im Forum kann man es auch gut sehen. Die Regierungen haben zwar völlig versagt, aber alle verteidigen ihre Alibimaßnahmen auch noch.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


02.06.2021, 17:09 Uhr - Editiert von Lazy Jones, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.............
Re(13): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
01.06.2021 08:39:02
Willst du mich pflanzen?


Nein, will ich nicht - aber du scheinst es ja kategorisch abzulehnen, jedweden Bericht, den man dir verlinkt, auch zu lesen.

Hier das "Wichtigste":

Ab dem 15.5. gelten folgende landesweite Lockerungsmaßnahmen: Aufhebung der Maskenpflicht im Freien (mit Ausnahmen: Märkte, Haltestellen, öffentliche Verkehrsmittel), Aufhebung der nächtlichen Ausgangssperren, Aufhebung der eingeschränkten Öffnungszeiten. Unter bestimmten Auflagen (Auslastung/Impfstatus) dürfen Innenbereiche von Restaurants/Cafés bis 24.00 Uhr, Fitnessstudios, Sportveranstaltungen im Freien öffnen/stattfinden.

Clubs und Diskotheken sind jedoch weiterhin geschlossen.


Maskenpflicht im Freien - gabs die in Österreich überhaupt mal?
Ausgangssperren/eingeschränkte Öffnungszeiten - wurde das jetzt erst per 15.05. angeschafft, oder ist das wie von dir behauptet schon seit Monaten so?
Unter bestimmten Auflagen dürfen Restaurants im Innenbereich aufmachen - dachte das ist auch schon seit Monaten so?
Clubs und Diskotheken weiterhin geschlossen - kann nicht sein, die sind doch schon seit Monaten offen?

Also nochmal - ich will dich nicht pflanzen, aber das was im Internet publiziert wird und deine Vor-Ort-Berichte passen absolut überhaupt nicht zusammen - das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich dir deine Erfahrungen nicht glaube.

___________________
What happened after
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
....................
Re(20): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
02.06.2021 15:04:57
Sind dann die überwiegende Mehrheit der Ärzte Problemärzte ?


Die wollen wohl einfach keinen Ärger bekommen. Die Pharmaindustrie zahlt und schafft an.

Die Sorge um die Gewinnorientierung der Pharmaunternehmen könnte man ganz
einfach einen Regel vorschieben, da gäbe es Instrumente.


Ja, man könnte auch einfach Verbrechen verbieten. Warum ist da noch niemand darauf gekommen?

Außerdem kann jedes Unternehmen ja beide Wege verfolgen


Hast du 10 Sekunden nachgedacht, bevor du das geschrieben hast? Offensichtlich nicht. Wenn ich eine funktionierende Therapie anbiete, verkaufe ich keine einzige fragwürdige Impfung mehr.

Aber mir persönlich ist es trotzdem lieber garnicht/leicht zu erkranken als
erst in Behandlung zu müssen. Schwere Verläufe lassen die Leute elendigst zu
Grunde gehen. Das ist leider vielen nicht klar.


Dann geh brav pieksen.

wie gesagt, wir haben Hunderte Millionen Dosen verabreicht, du tust so als ob
da fast alle halb abkratzen an Nebenwirkungen und das ist nun mal a Blödsinn.


Das habe ich nie behauptet. Aber wir haben keine belastbaren Zahlen und ein paar tote Promis immerhin.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.......................
Re(23): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
02.06.2021 23:12:54
Die Befriedigung der Impflobby kostet Geld - VIEL Geld! Seit Israel weiß man das.

Problem ist, dass es derzeit keine Therapie von COVID gibt.

Covid führt zu nachweislicher Übersterblichkeit. Gemeinsam mit LongCovid sind das auch beträchtliche Kosten. Besonders hoch werden die Kosten, wenn die Intensivstationen es nicht mehr packen. Dann sterben nicht nur Ältere, sondern alle Altersschichten. Italien…

Würde jemand ein billiges Medikament gegen Covid finden, dessen Nebenwirkungen und Restrisiko unter denen der Impfungen liegen, würden die Staaten jubelnd zuschlagen und den Erfinder vergolden. Weil das dann klarerweise billiger wäre bei niedrigerer Übersterblichkeit und geringeren Folgekosten durch LongCovid. Die Krankenkassen weltweit krachen wie die Kaisersemmeln.

Wenn Biontech wirksame Therapien hätte, würden sie sie vernichten.

Es gibt tausende Forscher & Firmen weltweit, die an Medikamenten gegen Covid forschen. Alleine schon, weil klar ist, dass die Impfung nur 95% Schutz bietet, es Millionen Menschen gibt, die man nicht impfen kann und die Impfrisiken auch zu betrachten sind.

Ad Impfrisiko: Da ist es sonnenklar, dass auch in deinem Alter das Impfrisiko um Zehnerpotenzen niedriger ist als das Risiko einer Erkrankung und von Komplikationen durch Covid. Your decision.

Sprich einfach mal mit Menschen in deinem Alter, die auf der Intensivstation gelegen sind und/oder danach von LongCovid betroffen sind/waren. Ich verstehe das Gefühl von dir, dass das medial gehyped ist. Aber ich habe mittlerweile 2 Menschen im näheren Umfeld, die daran leiden. Über 6 Monate massiv eingeschränkt im täglichen Leben ist nicht lustig. Und auf der anderen Seite habe ich Kollegen, die Antikörper haben und nicht mal wissen, wann sie erkrankt waren.



Dass ich dich nicht überzeugen kann, ist mir schon klar.

Mir gehts nur drum, den Unfug, den du verbreitest, klarzustellen. Leuten wie dir (oder der FPÖ) muss man einfach entgegentreten - wo immer sie ihren Schwachsinn absondern.




Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
........................
Re(24): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
02.06.2021 23:30:14
Problem ist, dass es derzeit keine Therapie von COVID gibt.


Es gibt mittlerweile viel bessere Therapieoptionen als zu Beginn der Pandemie.

Covid führt zu nachweislicher Übersterblichkeit. Gemeinsam mit LongCovid sind
das auch beträchtliche Kosten.


Übersterblichkeit bei den Covid-typischen Risikogruppen (Alte, schwer oder chronisch Kranke, Fettleibige, angeblich auch Raucher, wobei die Medien diesbezüglich ziemlich schwanken) ist ein Gewinn für Staatshaushalt und Krankenkassen, auch wenn man das nicht gerne hört.

(für die "speziellen" Schneeflocken: ich sage nicht, dass ich das gut finde, es ist ein Versuch, die vorangegangene Falschbehauptung mit einer nüchternen Bilanz richtigzustellen)

Würde jemand ein billiges Medikament gegen Covid finden, dessen Nebenwirkungen
und Restrisiko unter denen der Impfungen liegen, würden die Staaten jubelnd
zuschlagen und den Erfinder vergolden


Was somit Unsinn ist.

Im Übrigen ist keineswegs Usus, dass "Staaten" bzw. Regierungen das tun, was für die Bevölkerung am besten ist. Es gibt Korruption, es gibt Opportunismus. Das zu leugnen ist naiv und dumm.

Es gibt tausende Forscher & Firmen weltweit, die an Medikamenten gegen Covid
forschen. Alleine schon, weil klar ist, dass die Impfung nur 95% Schutz
bietet, es Millionen Menschen gibt, die man nicht impfen kann und die
Impfrisiken auch zu betrachten sind.


Richtig, und mehrere werden getestet. Aber sie sind in den Medien nicht präsent, weil die Impflobby die große Kohle macht und auch viel davon für PR ausgibt. Man erinnere sich an die Fake-Studie im "Lancet".

Ad Impfrisiko: Da ist es sonnenklar, dass auch in deinem Alter das Impfrisiko
um Zehnerpotenzen niedriger ist als das Risiko einer Erkrankung und von
Komplikationen durch Covid. Your decision.


Gegen Covid kann ich mich schützen, gegen Impfrisiken nicht. My body, my choice.

Sprich einfach mal mit Menschen in deinem Alter, die auf der Intensivstation
gelegen sind und/oder danach von LongCovid betroffen sind/waren


Ich kenne keine und weiß auch nur von milden Fällen. Auch von Facebook (z.B. der Nussbaumer, Teslabjoern...)

Über 6 Monate massiv eingeschränkt im täglichen Leben ist nicht lustig


Die Aussage ist aber amüsant in dem Zusammenhang, da man die halbe Bevölkerung und insbesondere Schulkinder massiv eingeschränkt hat - für ein Jahr und für genau nichts.

Mir gehts nur drum, den Unfug, den du verbreitest, klarzustellen. Leuten wie
dir (oder der FPÖ) muss man einfach entgegentreten - wo immer sie ihren
Schwachsinn absondern.


Ach da ist sie geblieben, die erwartete stumpfsinnige Beschimpfung auf Basis substanzlosen Geschwurbels. Du darfst dir ruhig einbilden, dass du "Haltung" gezeigt hast.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


04.06.2021, 12:34 Uhr - Editiert von Lazy Jones, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
...
Re(3): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
31.05.2021 15:46:04
OK, jetzt zahlst halt von mir aus weniger Steuern und so kommt man auf ein gutes Gehalt, OK. Lebenserhaltungskosten ebenfalls geringer, aber auch niedrigerer Lebensstandard. Und sonst ? Wirst nie krank, willst nie in Pension gehen ? Deine Freizeit nie in deiner Muttersprache verbringen ?

Nene, das ist nur dein subjektiver Eindruck, aus keiner Stadt in Rumänien wird Little Silicon werden, die müssen erst mal schauen das sie aus ihrem Korruptionssumpf rauskommen, sonst kann es sich ohnehin kaum ein Unternehmen mehr leisten dort zu arbeiten oder auch nur was in Auftrag zu geben, insbesondere die Top Unternehmen.

Was machst wenn du wieder zurückkommst ? Das gelernte Rumänisch am Bau oder doch im Rotlichtmileu weiter nutzen ?

Genug des Gelabers, Fakten:
In Rumänien sind 1/3 der Bevölkerung arm bzw von Armut gefährdet. Daher ja auch die niedrigeren Preise, die Kaufkraft ist nicht da
25% Der Buden hats Klo nicht in der Wohnung
wie schon geschrieben, vorletzter Platz beim BIP innerhalb der EU

Also ja, evtl schreibst hier jetzt irgendwas voller Enthusiasmus...aber du wirst da keinen Austro Wohnblock gründen können.

Wenn man sich die Emigration schon antut, dann doch wohin wo es BESSER als in AT ist.
_________________________________________________________________
There are 10 types of people. Those who understand binary and those who don't
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
....
Re(4): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
31.05.2021 15:53:47
  niedrigerer Lebensstandard.


Fraglich, wenn man z.B. das 7-fache eines Durchschnittsgehalts verdient.

Wirst nie krank, willst nie in Pension gehen ? Deine Freizeit nie in deiner
Muttersprache verbringen ?


Man kann alle diese Dinge tun. Sogar ins Ausland reisen (echt wahr).

us keiner Stadt in Rumänien wird Little Silicon werden, die müssen erst mal
schauen das sie aus ihrem Korruptionssumpf rauskommen, sonst kann es sich
ohnehin kaum ein Unternehmen mehr leisten dort zu arbeiten oder auch nur was
in Auftrag zu geben, insbesondere die Top Unternehmen.


OK...

https://ro.linkedin.com/jobs/google-jobs?position=1&pageNum=0

Sag' du's ihnen.

Was machst wenn du wieder zurückkommst ? Das gelernte Rumänisch am Bau oder
doch im Rotlichtmileu weiter nutzen ?


Bin ich dann kein ITler mehr oder was?

In Rumänien sind 1/3 der Bevölkerung arm bzw von Armut gefährdet.


LOL, in Österreich sind's 17,5%. Und?

25% Der Buden hats Klo nicht in der Wohnung


Ist wenigstens Eigentum. Hier wird aber seit Jahren extrem viel neu gebaut, billig und modern (1000-1500/m2).

Wenn man sich die Emigration schon antut, dann doch wohin wo es BESSER als in
AT ist.


Jeder, wie er mag. Ich dachte nur, dass gut bezahlte Jobs hier von Interesse sind. Aber wenn Österreich so super ist, dass man lieber 3500 brutto als 3500 netto verdient bei höheren Lebenskosten...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


31.05.2021, 15:55 Uhr - Editiert von Lazy Jones, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
................
Re(16): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
02.06.2021 12:21:42
Also ich trau da eher jemanden der Medizin oder Mikrobiologie im Background
hat als einem Zahlenschupfer.


Ja, weil du unbedarft genug bist um zu glauben, dass ein Mikrobiologe, der wild spekuliert, irgend eine Relevanz haben kann. So wie Drosden mit seinem "Maximum an Fällen zwischen Juni und August 2020".

Leider sind wir heute so weit, dass jeder, der den Stempel "Experte" von den Medien verliehen bekommt, erzählen kann, was er will und warum er will und alle sollen ihm blind glauben. Wodurch korrumpierte "Wissenschaftler" zu mächtigen politischen Instrumenten werden.

Ich habe halt meine Kontakte eingeschränkt, und geh eben nicht unter Leut, das
ist vertretbar.


Mein Beileid, willst du das eigentlich in Zukunft so beibehalten? Familie? Freunde?

Natürlich trifft es zb pflegebedürftige Menschen stärker, aber da gibts schon
länger Priorisierung bei den Impfungen und Testmöglichkeiten... was wäre denn
hier die Alternative ? Sterben lassen ?


Die hätte eine seriöse Regierung alle bis März durchimpfen können. Also die Impfwilligen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
......................
Re(22): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
02.06.2021 14:25:31
ja schau, Lockdown geht an, Infektionen gehen runter, Lockdown aus: zahlen
gehen rauf. Das Spielchen haben wir 3 mal gehabt, wer etwas anderes behauptet
ist ein Dummkopf.


Der Dummkopf bist du mit diesen Behauptungen. Weil erstens die zeitliche Korrelation nicht so stimmt (Zahlen gingen vor Lockdowns runter und mit Lockdowns tw. rauf) und die Lockdowns in Österreich und Deutschland exakt den selben Verlauf hatten wie andere Länder ohne solche Maßnahmen. Zur Illustration noch einmal:

https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&time=2020-03-20..latest&pickerSort=asc&pickerMetric=location&hideControls=true&Metric=Confirmed+cases&Interval=7-day+rolling+average&Relative+to+Population=true&Align+outbreaks=false&country=DEU~AUT~ROU~CHE

Und jetzt schauen wir uns den Verlauf vs. Lockdowns in Ö an, z.B.

https://www.novo-argumente.com/images/uploads/Zacki_Abb11.png

Da geht's vor dem Lockdown genauso runter. Und jetzt mit den Öffnungen geht nichts rauf.

Und noch einmal: wenn die Uni-Statistiker in München, die sich das wirklich im Detail angesehen haben, zu dem Schluss kommen, dass die Lockdowns (so) nicht wirken, dann ist das ziemlich sicher so, ob du es glauben willst oder nicht.

Öffis meiden spielts bei einem großen Teil der Bevölkerung nicht, Menschen
sammeln sich auch an vielen anderen Orten an, etc. Nur mit Händewaschen allein
kommt man da nicht weiter und die Menschen sind leider nicht diszipliniert
genug, alle Experimente im Zeichen der "Eigenverantwortung" sind imho
gescheitert


Wo ist etwas gescheitert? Schweden hat eine geringere Übersterblichkeit und heuer sogar gleich viele Tote pro EW wie Österreich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


02.06.2021, 14:31 Uhr - Editiert von Lazy Jones, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
........................
Re(24): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
02.06.2021 14:59:33
Ich hab die Zahlen jeden Tag verfolgt und gesehen wie nach jeder Lockerung die
Zahlen rauf und nach jedem verstärken der Maßnahmen runter gegangen sind. D


Da bist du den Medien auf den Leim gegangen. Ist leider so.

  Da könne mir die Statistiker noch lang irgendeinen Schmäh dazählen.


Ja, dein Bauchgefühl ist wissenschaftlicher. Und wenn die Zahlen in Rumänien auch runtergehen, ist das dann der österreichische Lockdown oder die deutsche Bundesnotbremse gewesen?

Man hat ebenfalls immer gesehen wenn es keine Einschränkungen gab, die
Versorgung kritisch geworden ist


Ja, es waren irgendwelche Zahlen in den Medien. Niemand wollte so genau sagen, wieviele der ICU-Patienten wegen Corona oder mit Corona dort waren, wieviele man ohne Not wegen Corona dort hatte (z.B. Kinder ohne Intensivbedarf, wie auch der Standard berichtete).

Ein Schelm, wer sich dabei etwas denkt. Und dass die zeitliche Korrelation nur eingebildet ist, merkst du nicht. Der Oster-Lockdown wurde nur ausgerufen weil man bereits letztes Jahr von der Saisonalität wusste (Anschober hatte das selbst gesagt) und mit einem Rückgang rechnete, der überall eintrat und nicht nur dort, wo es Lockdowns gab.

Für mich spielen nur die Fakten aus den Krankenhäusern eine Rolle


In Wirklichkeit wahrscheinlich nur 2-3 Artikel in den Medien, wo von einzelnen Ärzten irgendwas vorgejammert wurde und Fake-News-Berichte über sooo viele Junge in den Intensivstationen. Und dass nun mit den Öffnungen die Fälle nicht rasant ansteigen, wie du eigentlich glauben müsstest, übersiehst du.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


02.06.2021, 15:08 Uhr - Editiert von Lazy Jones, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
..........................
Re(26): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
02.06.2021 17:03:58
aha, einzelne Ärzte jammern was vor. OK, Leute wie dich hätte man damals
einfach mal zu nem Monat Dienst auf einer Intensivstation verdonnern müssen
das die Schwarte kracht.


Haha. Als sich Zweifler freiwillig meldeten, hieß es: "kommt gar nicht in Frage".

https://www.infranken.de/lk/fuerth/fuerth-kein-schichtdienst-fuer-schauspieler-klinik-weist-anfragen-ab-art-5197141

Das war völlig aufgeblasenes Theater, Anfang 2020 drehten die Schwestern reihenweise Tanzvideos weil ihnen so fad war.

Die Leute dort sind am Zahnfleisch kreut, das war ein hochexplosives
Pulverfass.


Du bist typisch für die Leute, die sich von Medienberichten leicht beeindrucken lassen. Relotius lässt grüßen.

Du bist ein Ignorant der keine Ahnung hat, das kann man nicht anders sagen.
Ich kenne einige die den ganzen Zirkus mitgemacht haben, da waren auch etliche
junge Patienten dabei die recht schnell verstorben sind.


Raubersgschicht. Es sind kaum junge Menschen gestorben.

Aber die wurden sicher von Pfizer in Aktien bezahlt um langjährige Freunde zu
belügen, ich weiß


Jaja, Freunde. Oder Freunde von Freunden von Freunden von Freunden, die das Gschichtl aus dem Standardforum haben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.......
Re(2): Gut bezahlt?
31.05.2021 22:41:19
Ah, endlich jemand, der die interessanten Fragen stellt _und_ das mit belastbaren Quellen untermauert. Chapeau!

Ganz ehrlich: Fuer Oesterreich kann ich das nicht sagen. Das reply im Speziellen war auch eher darauf ausgerichtet, den Schwurbler zu trollen. Weil wenn man Schwurbler trollt, gewinnen alle.

Ich war nie in Oesterreich voll erwerbstaetig, weil ich nach Abschluss meines Studiums (welches - weil in Oesterreich gratis - der Steuerzahler bezahlt hat; vielen Dank dafuer!) in die USA, und nach ein paar Jahren in die Schweiz bin. Und die Schweiz funktioniert einfach ganz anders, in so vielen Dingen.

Ein Bsp: Ich habe im Jaenner 3200CHF fuer meine Krankenversicherung ueberwiesen. Das beinhaltet keine Unfallversicherung (das zahlt in CHF per default die Firma). Alle Kosten bis ca 3000CHF/Jahr die ich fuer Gesundheitskosten (Arzt, etc) aufwende, bezahle ich selbst, erst danach zahlt die Versicherung. Das kann sich ein Oesterreicher, der (Klischee) oft zum Arzt geht weil's im Wartezimmer schoen warm ist, gar nicht vorstellen. Und selbstverstaendlich beinhaltet das auch genau Null Zahnversicherung - das zahlt man immer zu 100 % selbst. Damit bin ich uebrigens in der "2. Klasse" der Versicherten - weil eine private Zusatzversicherung habe ich nicht.

In Zuerich kostet eine vegetarische Pizza so um die 20CHF, und um eine 2-Zimmer Wohnung die nur 1500CHF/Monat kostet, muss man sich pruegeln (wenn man eine findet). Zuerich ist die teuerste Stadt der Welt (neben Singapore glaub ich).

Mit meinem Gehalt bin ich der Schweiz sowieso ein armer Schlucker :-) (ich hab mal Bekannte gefragt, die bei Google arbeiten), im Vergleich zu AT bleibt angenehmerweise noch genug uebrig. Man bezahlt in der Schweiz auch Vermoegenssteuer - etwas, das es in AT aufgrund der Klientel-Politik der OeVP immer noch nicht gibt (und warum deshalb der Mob noch nicht mit Fackeln und Mistgabeln vorm Kanzleramt steht, erstaunt mich immer wieder).

Das ist nur ein Promille der Dinge, weshalb ich einen direkten Vergleich schwierig finde.

Zum speziellen Fall des Auswanderns nach Rumaenien: Ich wage die Behauptung, dass OP bald (nach < 5 Jahren) wieder in AT ist. Das behaupte ich als jemand, der schon 2x ausgewandert ist (jedoch immer nur in ein Land in dem ich die Landessprache konnte). Zugegebenermaszen kenne ich seine Lebensumstaende nicht (Alter, Single, Freundeskreis?), aber die Schwurbler-Gruende, die er an 1. Stelle prominent anfuehrt, halte ich nicht fuer dauerhaft genug (vor allem deshalb, weil jetzt eh grade die Oeffnungen wieder anfangen). Und das Gehalt auch nicht. Leben ist mehr als das.

Weiters macht sich kein Wiener (oder auch generell Oesterreicher) eine Vorstellung was es heisst, aus der regelmaessig als lebenswerteste Stadt der Welt bewerteten Stadt wegzuziehen. Aus Wien kann man IMHO nur noch nach Zuerich (oder ev nach Skandinavien) ziehen, um sich die Situation zu verbessern, aber sicher nicht nach Rumaenien.

Warum ich in Zuerich bin ist neben der Lebensqualitaet (und dem Gehalt) auch einfach die politische Situation: Zwar darf ich hier nicht waehlen, aber es gibt keinen Kurz in der Regierung und keinen Kickl im Parlament. Und der Souveraen kann korrigierend eingreifen (und tut das auch - meistens mit Hirn). Und natuerlich etwas, fuer das es nur einen unuebersetzbaren Schweizer Begriff gibt: Den Service Public. Ich hab in Zuerich die Wahl zwischen 3 50m-Hallenbaedern, und das Glasfasernetz in Zuerich mit Gigabit synchron zu laecherlichen Preisen ist eine Selbstverstaendlichkeit. I could go on for hours.

Wenn ich wirklich nach Wien will hupf ich in den Railjet, den Flieger oder den NightJet und bin schwupps in Wien - dort kann ich dann in eine (wieder vom oesterreichischen Steuerzahler subenvtionierte - vielen Dank!) Burgtheatervorstellung gehen - und dann noch gut essen und Freunde besuchen. Und einkaufen tu ich auch meistens gleich - kost' ja so viel weniger (und wenn ich grad flieg und Lust hab, hol ich mir am Flughafen noch die Mehrwertsteuer zurueck).

YMMV.

Noch ein PS: Ich vermute, dass wenn man Dinge wie disposable income oder purchasing power vergleicht (und nicht die absoluten [oder auch bereinigten Gehaltszahlen], OP wahrscheinlich "besser" da steht als ich. Aber - wie schon gesagt - Geld ist nicht alles.

31.05.2021, 22:50 Uhr - Editiert von lsr2, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
............
Re(7): Gut bezahlt?
01.06.2021 17:26:01
Ja, das lese ich aus deinen Postings.


Dann kannst du das nicht wirklich gut.

  Nach Rumaenien zu ziehen nur wegen ein paar (4?) Monaten lockdown light - so
deppat ist keiner. Wie gesagt - die Oeffnungen beginnen ja grade wieder.


OK.

"Lockdown light" nennt ihr die Osterruhe usw. jetzt im Dumpfbackenland.

Wie wird das eigentlich in Rumaenien versteuert?


Geringer.

Ist das wie in AT (7 Einkunftsarten)?


Fast, aber im Bereich um die 5%.

Nein kann man nicht. Das mag ev. fuer den Erwerb von materiellen Guetern
gelten - aber dann hoert's schon auf. Auf den Graben kann ich nur in Wien (das
ist ein Bsp.).


Bitte, was? Was gibt's denn "auf dem Graben" so Besonderes? Rolex, Swarowski, Gucci, Louis Vuitton, gibt's alles hier. Ich weiss ja nicht, was fuer einen Ramsch du so kaufen koennen willst.

Apropos: Wie kommst du von dort eigentlich woanders hin? Ich frage, weil in
deiner Signatur was von Co2 von Fluegen steht, und wenn ich Google maps so
anschaue, gibt's dort in der Naehe vor allem viel Wald. Ausser in eine andere
(groessere) Stadt (e.g. Wien) zu fliegen, sieht fuer mich nicht realistisch
aus.


Wie normale Menschen mit dem Auto.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


01.06.2021, 17:26 Uhr - Editiert von Lazy Jones, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
......
Re(6): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
01.06.2021 01:22:39
  Schau dir einfach mal BIP pro Kopf in Österreich, und dann in Rumänien an.


Ein voellig sinnloser Indikator. Wie gross ist die Schattenwirtschaft?

"viele schon lange weg sind," ... wieder so eine bedeutungslose Aussage. Wieviele? Und wieviele Fachkraefte sind noch in Oesterreich?


Und zur Staatsverschuldung, mach den echten Vergleich...
https://www.laenderdaten.info/Europa/Oesterreich/schulden.php
https://www.laenderdaten.info/Europa/Rumaenien/schulden.php
Schau dir den Trend an, die aktuelle Neuverschuldung. Und dann ruf dir nochmal
das BIP ins Gedächtnis, na wer hat da eher die Möglichkeit diese Schulden zu
bedienen?


Jetzt wird es vollkommen laecherlich. Schon mal die Zahlen fuer 2020 gesehen?

das BIP ins Gedächtnis, na wer hat da eher die Möglichkeit diese Schulden zu
bedienen?


Die zahlt man nicht mit dem BIP.

Rumänien ist ein armes Land, Österreich ein reiches. Das ist nun mal so.
Dass es für dich als reichen Westeuropäer dort super ist, ist klar. Das macht
aber die Lage für das einfache Volk dort nicht besser.


Und an wen richtete sich mein Posting? An die alte Landbevoelkerung in Rumaenien? Oder was willst du ueberhaupt?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
..............
Re(14): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
01.06.2021 11:36:34
Warum nicht GR? Die KKP ist dort ähnlich wie in RO.


Warum nicht was?

Auswandern? Von mir aus. Aber was mich betrifft: ich kenne das Land schon, mein Geld ist dort weniger wert, zuviele kriminelle Migranten, zu hohe Steuern auf Eigentum, ansonsten keine Einwände.

Dort arbeiten? Da sind die Jobchancen für IT-Leute m.W. nicht so gut wie in Rumänien und die Steuern sind zu hoch.

Was für mich dagegen spricht, ist die Landessprache (GR und RO
gleichermassen).


Dann wäre für dich Zypern oder Malta besser - auch hinsichtlich der Gründung.

Ich halte es für essenziell, die Sprache der Mitarbeiter zu sprechen.


Ich hatte kein Latein in der Schule und spreche keine romanischen Sprachen, aber schätze, dass ich mich in ca. 6 Monaten mit etwas Mühe gut unterhalten könnte (noch sprechen mir alle zu schnell, aber beim Lesen verstehe ich schon recht viel). Das ist kein dauerhaftes Hindernis und wer Spanisch-, Italienisch- oder Lateinkenntnisse hat, tut sich hier viel leichter.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


01.06.2021, 11:45 Uhr - Editiert von Lazy Jones, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
............
Re(12): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
01.06.2021 10:57:28
  Alles andere, vom Hemd bis zum Tesla, hat einen Weltmarktpreis, der nur durch
Verbrauchssteuern und Zölle regional etwas abweicht.


Du verlässt Österreich nicht oft, gell?

Ja, der Tesla hat einen ähnlichen Preis, ist aber deutlich billiger durch die Förderungen.

Das Hemd hat eine regionale Preisgestaltung, da ohnehin hochprofitabel. Österreicher zahlen besonders viel, Rumänen besonders wenig. Man kennt das auch aus den Supermärkten, wo Österreicher z.B. in Relation zu Deutschland traditionell geschröpft werden.

Viele Bedarfsgüter und Dienstleistungen enthalten hohe Arbeitskosten (z.B. Internetzugang) und sind dementsprechend billig. FTTH habe ich schon öfter erwähnt. Mobilfunk: Vodafone 20€/Monat alles unlimited, 5G.

Beim Highstreet-Einzelhandel kommen noch Lohn- und Mietkosten dazu, aber wer
kauft heutzutage noch im Einzelhandel? Meine Erfahrung ist übrigens, dass
höherwertige oder Luxusartikel in ärmeren Ländern tendenziell teurer sind,
weil der Markt kleiner ist.


Da liegst du falsch mit deiner Erfahrung. Das Zeug kostet hier dasselbe, da es ohnehin nur aus Prestigegründen gekauft wird.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
......
Re(6): In Rumänien gibt es IT-Jobs auf österreichischem Niveau
01.06.2021 12:20:02
dann lass mal n Hunderter beim Magistrat liegen oder gar beim Kapplständer auf
der Autobahn, das wird nicht wirklich von Erfolg gekrönt sein.


Vor nicht allzu langer Zeit...

Wollte man im Wien der 1980er-Jahre ein größeres Bauprojekt durch das Genehmigungsverfahren bringen, war die "Fuffzigerstraße" zu passieren — so genannt, weil an jedem Bürotisch, an dem man auf dem Weg zum Allerheiligsten vorbeikam, ein 50-Schilling-Schein diskret zu deponieren war. Ohne diesen Obolus war "der Herr Senatsrat nicht anwesend". Bei einem gemütlichen Abendessen setzte mich der Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft der damaligen Wiener Holding taktvoll in Kenntnis einer Kontonummer in der Schweiz, mit dem Ansinnen, mich doch der in Aussicht stehenden Erteilung eines großen Auftrages würdig zu erweisen. Dazumal gedachte man auch noch eines in Ungnade gefallenen, wegen Steuerhinterziehung verurteilten Finanzministers, welcher in den Genuss einer bedeutenden Spende eines im Dunkeln weilenden Wahlonkels gekommen war. Dieses Vermögen hat sich bis dato erheblich vermehrt

http://www.woltron.com/blog/von+der+fuffziger-gasse+in+den+telekom-sumpf/  (das war mal AFAIR im Standard)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle aktuellen Erkenntnisse zu COVID-19, von Wissenschaftlern für Journalisten

Faustregel: 1 Langstreckenflug emittiert (pro Passagier) so viel CO2 wie 1 Jahr Autofahren (pro Auto) Yes, Prime Minister Global Warming Part 1, Part 2


Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich