Live Notizen in Zoom/ Videokonferenz mit Tablet/ Grafiktablet - Windows, iPadOS, Android, Wacom ?
Geizhals » Forum » Software » Live Notizen in Zoom/ Videokonferenz mit Tablet/ Grafiktablet - Windows, iPadOS, Android, Wacom ? (21 Beiträge, 447 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
Live Notizen in Zoom/ Videokonferenz mit Tablet/ Grafiktablet - Windows, iPadOS, Android, Wacom ?
15.07.2022, 14:49:32
Hallo Leute,

ich überlege, wie ich am besten live handschriftliche Notizen (genauer gesagt die Berechnung von Mathe- und Physikaufgaben) in Zoom oder anderen Videokonferenztools zeigen könnte. Gleichzeitig soll eine Videoübertragung laufen.

Ich habe das Thema hier nicht gefunden. Sorry, falls es doch schon existiert. Es liegt meiner Meinung nach im Grenzbereich zwischen Hard- und Software und kann von mir aus ggf. verschoben werden.

Ich suche nach einer längerfristigen Lösung, so dass es wichtig ist, dass es möglichst lange Softwareupdates gibt.

Die erste Überlegung ist, ein normales Ipad zu kaufen und über "Airplay" o.ä. einzubinden, was ich schon etwas ungern mache, da es evtl. Einstellungen an der Firewall erfordert. Alternativ kann man sich wohl ein zweites Mal in die gleiche Konferenz einloggen und dann eben den Tabletbildschirm teilen. Bei den Ipads stören mich allgemein die für mich teuren Stifte.

Technisch ähnlich könnte es wohl mit Android-Tablets funktionieren. Hier dachte ich an das 2022er Samsung Galaxy Tab S6 Lite oder das Samsung Galaxy Tab S8+, wo der Stift im Gegensatz zu Apple inkludiert ist. Das S6 Lite ist schön günstig, aber vergleichsweise klein (10,4" in vergleichsweise schmalem Format) und wenig leistungstark. Das S8+ hat einen 12,4" großen 120Hz Bildschirm und ich stelle mir vor, dass es einem DIN A4 Blatt recht nahe kommt. Leider ist das S8+ deutlich teurer. Was mich bei Samsung etwas zurückhält ist, dass ich mir nicht sicher bin, welche Länderversion ich bei einer Bestellung erhalten würde. Außerdem weiß ich nicht, ob es für Apple nicht mehr Software gibt.

Ein Microsoft Surface könnte eventuell ohne zusätzlichen PC oder Laptop betrieben werden, allerdings weiß ich nicht, wie gut es mit einer gleichzeitigen Videoübertragung klappt, selbst wenn man einen extra Bildschirm anschließt (falls das geht). Außerdem sind die schnelleren Surfaces und ihre Eingabegeräte für mich etwas teuer.

Die preisgünstigste Möglichkeit wäre wohl ein Grafiktablett von Wacom ohne eigenen Bildschirm. Leider habe ich da von Treiber- und Qualitätsproblemen gelesen.

Mich würde es sehr interessieren, wie eure Ideen und Erfahrungen dazu aussehen. Danke für euer Interesse an diesem Thema.

Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung