MD-RAID mit "löchrigen" Disks
Geizhals » Forum » Linux-Support » MD-RAID mit "löchrigen" Disks (13 Beiträge, 712 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
MD-RAID mit "löchrigen" Disks
28.07.2023, 12:43:44
Mahlzeit liebe Tuxe,

mir ist in meinem NAS in einem RAID 5 (5x 6 TB) eine Disk eingegangen. Soweit so egal, neue Disk eingebaut, NAS macht Resync.

Währenddessen, bei grad mal 0,4% Fortschritt, meldet sich aber eine zweite Disk mit Lesefehlern zu Wort, Resync stockt, und irgendwann meint das NAS dann, dass auch diese Disk im Eck ist.

Da bis zum Ausfall der ersten Disk keinerlei Probleme aufgetreten sind hat mir ein Arbeitskollege dann geraten, die zweite Disk mal mit ddrescue auf eine neue Disk zu kopieren, und siehe da, so wurden 99,99% herübergerettet (das entspricht 8 KB Verlust bei einer Gesamtgröße von 6 TB).

Angespornt von diesem Ergebnis und dem Satz "You should not lose data - mdadm is designed to fail safe, and even when things go completely pear-shaped, the array should still assemble and run, letting you recover if the worst comes to the worst" im Wiki von kernel.org hab ich dann beschlossen, auch die Disk, die als erstes ausgefallen ist, mit ddrescue zu kopieren.

Status heute: Disk eins wurde zu 99,95% gerettet, aber es sind noch knapp 2,8 GB, die sich bis jetzt partout weigern, auf die neue Disk zu wandern.
Ich bin im fünften Durchlauf von ddrescue (forwards), und die verbleibende Zeit liegt irgendwo zwischen "Keine Ahnung" und "90 Tagen", je nachdem, ob es grad massenweise Lesefehler gibt oder mit ein paar B/s doch noch was von der Disk gekratzt wird.

So, und jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich hier noch X Tage warten soll, ob nicht vielleicht doch noch ein paar MB gerettet werden können, oder ob ich es einfach bleiben lasse und die kopierte Disk mit diesen knapp 2,8 GB an Fehldaten wieder ins NAS stecke und hoffe, dass mdadm so schlau ist, die paar K auf der einen und die großen Lücken der anderen Disk aus den verbliebenen Disks wiederherstellen kann - vorausgesetzt, dass auf den drei bis jetzt unauffälligen Disks und den jeweils geretteten Disks die Infos drauf sind, um die Lücken aufzufüllen und das RAID wieder online bringen zu können.

Hat hier jemand Erfahrung mit MD-RAIDs und Disks, auf denen zwar der Großteil der Daten vorhanden ist, aber eben nicht alles?

greetz

glockman B-)

- There's no replacement for displacement. Not even Diesel. - ________________________________________________________________

Who is General Failure, and why is he reading my disk?


Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
.  Re: MD-RAID mit "löchrigen" Disks
 (Paulas_Papa am 28.07.2023, 12:48:32)
..  Re(2): MD-RAID mit "löchrigen" Disks  (Glockman am 28.07.2023, 12:55:21)
...  Re(3): MD-RAID mit "löchrigen" Disks  (Paulas_Papa am 28.07.2023, 13:01:28)
....  Re(4): MD-RAID mit "löchrigen" Disks  (Glockman am 28.07.2023, 13:20:06)
.  Re: MD-RAID mit "löchrigen" Disks  (someonelikeme am 28.07.2023, 14:26:52)
..  Re(2): MD-RAID mit "löchrigen" Disks  (Glockman am 28.07.2023, 15:18:05)
....  Re(4): MD-RAID mit "löchrigen" Disks  (Glockman am 28.07.2023, 18:55:43)
......  Re(6): MD-RAID mit "löchrigen" Disks
 (Glockman am 31.07.2023, 00:43:44)
........  Re(8): MD-RAID mit "löchrigen" Disks  (Glockman am 31.07.2023, 17:26:38)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung