Geizhals » Forum » Foto & Video » 261 Megapixel sind derzeit für "ambitionierte" Fotografen verfügbar ... (151 Beiträge, 1503 Mal gelesen) (mit SSL) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
.....
Re(5): 261 Megapixel sind derzeit für "ambitionierte" Fotografen verfügbar ...
14.11.2008 11:41:41
ich glaube, das Red in Punkto Hollywood-Equipüment ein ganz ganz kleiner Nischenplayer für Amrutschkerl-Indie Produzenten ist, die sich kein "gscheites gear" leisten können. Auch wenn sich red strückzahlmässig (nach eigenen ANgaben) bereits als Marktführer im 35mm Kinosegment sieht.

mehr Daten und fakten hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Red_Digital_Cinema_Camera_Company

und hier:
http://en.wikipedia.org/wiki/Red_Digital_Cinema_Camera_Company

Financials allerdings sind eher schwer zu finden - vor allem schweigt sich dei red webseite darüber völlig aus. >:-D Ich denke, dass es dafür sehr gute Gründe gibt ... ;-)

Die Firma wurde 2005 gegründet, Sitz in Oakley, hat unbekannten Umsatz, vom gewinn gar nicht zu reden, unbekannte Anzahl von Mitarbeitern (es ist von 8! die Rede), ganz klar eine Bastler-Manufaktur - aber gutes Guerilla-Marketing und (einen?) sehr fähigen Grafiker/Produktdesigner - bzw. Rendering-Software-Kundigen ... :-)

Wie gesagt, es mag durchaus sein, dass das der nächste Apple wird, aber mein Geld würde ich nicht darauf setzen. :-)


Wieviele Firmen waren es noch, wo du ähnliches gedacht hast?


in der Vergangenheit: der Konsum, die Bawag, der Libro (als ich das erste Mal den wahnsinnigen Rettberg "TAINMENT" rufen gehört habe, wusste ich schon "das wird nix!" - und es wurde auch nix) ... Trefferquote meiner *natürlich unpublizierten* Vorhersagen: exakt 100% |-D |-D |-D

im Moment fallen mir etliche Kandidaten ein: die AUA, die Post, die Telekom (ohne mobilkom) ... magst noch mehr hören? ;-) :-)
.

---------------------------------------
Yesterday’s heresy is tomorrow’s truth.
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.......
Re(7): 261 Megapixel sind derzeit für "ambitionierte" Fotografen verfügbar ...
14.11.2008 12:12:49
ich habe die auf wikipedia stehenden Zahlen bewusst nicht gelistet, weil sie eben alle völlig unbestätigt sind.

Auf Basis dessen, was ich gelesen habe, schätze ich, dass sie bis jetzt vielleicht 1000 One in den Markt geschossen haben, und ein paar Objektive. Und finanziell noch voll neben den Schuhen stehen, hogffentlich geht ihnend das venture capital nicht aus.  Es ist verdammt schwer, schnell genug Umstz und Erlös aufzubauen, um damit den enormen cash-drain auf der Entwicklungsseite zu finanzieren.

Der produktseitige Ansatz ist natürlich (vor allem preislich) interessant. Aber modular aufgebaut waren sowohl profesionelle Film-Kameras als auch professionelle Still-Kameras schon lange. Das kommt nur uns "alles-in-1 Box mit Wechselobjektiven vorne dran" DSLR-Fotografen "revolutionär" vor!

Ich bin ja gespannt, ob Leica mit der R10 einen modularen Ansatz im Bereich der KB-DSLRs gehen wird. Aber selbst wenn, wird dann wegen der Leica-Preise ein technisch möglicher "Sensor-und Elektronik-Upgrade" alle 2-3 Jahre teurer sein als eine ganze neue Kamera bei anderen Herstellern. Siehe M8! :-)

Punkto Red gehe ich weiter davon aus, dass die von einem der Großen aufgekauft werden. Spätestens wenn sie tatsächlich ein paar EPICs zusammengeschraubt haben. Ich kann  mir nicht vorstellen, dass sich jemand wie SoNie so einfach die Butter vom Brot nehmen lässt. Für die muß ja am anderen Ende auch eine 5D II mit dem HD-Video Modus eine echte Bedrohung sein. Das heisst nämlich nichts anderes als, dass sich "gleichzeitig das Profi-Kino/TV-Segment zu Mondpreisen" und das "Hobby-Camcorder-Segment" verabschieden - na servas! 8-O >:-D |-D
.

---------------------------------------
Yesterday’s heresy is tomorrow’s truth.
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.....
Re(5): 261 Megapixel sind derzeit für "ambitionierte" Fotografen verfügbar ...
17.11.2008 11:32:42
RED beliefert nicht Hollywood-Produzenten/Firmen, die sich "alles leisten" können.

Die verkaufen relativ gesehen eine "Billigsdorfer-Kamera" [die Red One,  ein anderes Kamera-Produkt haben sie bis dato noch nicht auf den Markt gebracht) an "Indie"-Filmer, die sich großteils keinen Dollar mehr leisten können, als das Werkl kostet.

Das ist durchaus fein, löblich, und respektierlich. Genau so wie der Umstand, dass die Red One offenbar gleich viel und teilweise sogar mehr kann, als vielfach teureres Equipment etablierter Hersteller. Ich bewerte es auch absolut positiv, dass letzere damit unter Preis- und Innovationsdruck kommen!  

So - und jetzt das ABER:  was mir an Red so MASSIV auf den Sack geht, ist das Marktgeschreie dieses Ober-Red-Zacks ["DSLR-Killer" etc. - dass ich nicht lache!] und das dauernde "hype"-Getöse um jeden Furz, den die paar Typen in Oakley vom Stapel lassen - mittels toll gerenderter Bilder von eindrucksvoll designten Grafiken von irgendwelchen vapor-ware Produkten. Und das wird dann von einer "gläubigen" Anhängerschar sektenartig als das jeweils absolut geilste und genialste seit der Erfindung des Feuers und des Rades dargestellt und herumtrompetet.

Es erinnert ganz frappant an Apple, die mir - nicht wegen der Produkte - sondern wegen ähnlichen Verhaltens, als Firma ebenfalls ziemlich zuwider sind. Aber die sind kein Bastlershop mehr, sondern haben seit Bestehen mittlerweile doch wenigstens 2 1/2 erfolgreiche Produkte auf den Markt gebracht. Und die Gläubiger nur 1x ums Geld. >:-D |-D
.

---------------------------------------
Yesterday’s heresy is tomorrow’s truth.
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Auf ABGB §1330 Abs. 2 wird ausdrücklich hingewiesen.

Copyright © 1997-2012 Preisvergleich Internet Services AG