Verfügbarkeit Nvidia RTX 3000
Geizhals » Forum » Hardware-Allgemein » Verfügbarkeit Nvidia RTX 3000 (71 Beiträge, 1500 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Verfügbarkeit Nvidia RTX 3000
15.10.2020 12:47:03
Seit der Vorstellung von Nvidia Ampere scheint der Run auf die Karten nicht abzureißen. Die Karten sind komplett vergriffen und nirgends verfügbar. Nvidias CEO sagt selbst, dass man wohl mit keiner Lieferung vor 2021 rechnen kann wenn jetzt eine Karte bestellt wird. Quelle
Auch Händler berichten von mangelnder Versorgung mit den neuen Grafikkarten. Proshop kann nur 12% der Bestellungen ausliefern und erhält selbst weniger als 4% der Bestellungen, die der Händler im Großhandel abgesetzt hat. Quelle

Gleichzeitig hat Nvidia die RTX 3080 & 3090 aus dem eigenen Shop genommen. Die bereits verzögerte RTX 3070 wird wohl kein anderes Schicksal ereilen: Nvidia Shop
Anscheinend kommt Samsung mit der Produktion nicht nach, bzw. könnte die Ausbeute von marktfähigen Chips sehr schlecht sein. Nvidia hat bereits reagiert und wird äußerst wahrscheinlich ab 2021 bei TSMC fertigen. Quelle

Wann diese Karten ausgeliefert werden steht in den Sternen. Ich würde vor Sommer 2021 jedenfalls nicht mit breiter Verfügbarkeit rechnen.
Egal ob hier im GHF oder auf anderen Kommunikationswegen wird so gut wie jedem, der sich einen Gaming-PC anschaffen möchte, geraten auf die Verfügbarkeit der Karten zu warten. Da das mehrere Monate dauern kann, bringen die besten Grafikkarten nichts wenn man in dieser Zeit nichts anderes machen kann als warten.

Wer jetzt oder zu Weihnachten seine PC-Spiele mit einem neuen System genießen will muss wohl oder übel auf die verfügbaren Grafikkarten zurückgreifen. Die sind deswegen um nichts schlechter und es gibt für jeden Bedarf ein passendes Modell.
Wer sich davor scheut viel Geld für ein Auslaufmodell zu bezahlen kann sich am Gebrauchtmarkt umschauen. Die Preise haben ab der oberen Mittelklasse schon etwas nachgegeben, da sich viele Verkäufer erhoffen bald eines der neuen Modelle zu ergattern.

Wenn der Gebrauchtkauf nicht in Frage kommt kann man alternativ zu einem schwächeren Modell als Zwischenlösung greifen bis die gewünschte Karte verfügbar ist. Für Karten wie die GTX 1660 Super oder RX 5600 XT lassen sich auch nach besserer Verfügbarkeit der neuen Modelle noch gute Preise am Gebrauchtmarkt erzielen, da sowohl die RTX 3000 Serie als auch die neuen AMD Karten RX 6000 auf die Oberklasse abzielen und das aktuelle Portfolio der Mittelklasse noch längere Zeit bestehen bleibt.

Edit: Die knappe Verfügbarkeit kämpft hier gegen eine sehr hohe Nachfrage u.a. durch Miner, da die RTX 3080 eine sehr vielversprechende Performance liefert. Die hohe Nachfrage dürfte nicht allzu schnell nachlassen.
Hinzu kommt, dass die Ampere Chips nun auch als Vollausbau im Profisegment angeboten werden. Das ist für die Verfügbarkeit der Consumer Karten ganz bestimmt nicht förderlich: Quelle



15.10.2020, 13:44 Uhr - Editiert von Johnny_N, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
.....
Re(5): Verfügbarkeit Nvidia RTX 3000
19.10.2020 00:57:55
>habe mir die 5700 XT 50th Anniversary Edition von AMD gekauft und nie ein Problem damit gehabt

Ich auch nicht, hab selber eine Reference (aber wassergekühlt - der Lüfter war abartig laut, selbst nach Tausch des Wärmeleitpads gegen Wärmeleitpaste mit Spacern unter den 4 Schrauben, um den Druck des Kühlers auf den Chip zu erhöhen, wie von Gamers Nexus empfohlen).

>Vielleicht hilft es AMD aber auch, dass Nvidia eigentlich nur teure Karten vorstellt,

>Im Vergleich zu Turing sind die Karten für das Gebotene sogar relativ günstig.

Ja, ich meinte was Anderes, und zwar die günstigste neue Karte ist die 3070 und die kostet schon 500 Euro oder so. Da wird AMD einen Vorteil haben, wenn ihre neueste Generation auch eine Option um 300 Euro hat und eine um 400 Euro, beispielsweise. Viele Gamer haben noch FullHD und brauchen nicht soviel mehr Leistung.

>Das sollen sie bitte tun! So bleiben mehr Karten für Gamer, anstatt per Bots zu überhöhten Preisen auf ebay angeboten zu werden.

Wäre aber für die Konsumenten ultimativ besser, wenn AMD mehr verkauft, dass Konkurrenzkampf zu mehr und günstigerer Leistung verhilft, zeigte ja AMD vs. Intel eindrucksvoll.

>WENN man das magische Glück hat ein Modell zum ausgerufenen Preis zu ergattern

Laut Nvidia und Boardpartnern waren zum 3080-Launch sogar mehr Karten bereit als bei den Launchs der letzten vorigen Generationen. Wegen Quarantäne, anstehendem Cyberpunk, tw. schlechter Verfügbarkeit der 2000er-Serie (Produktion ist eingestellt, glaube ich) und einigen weiteren Punkten in Kombination mit dem guten Preisleistungsverhältnis kam es einfach zu einem irren Ansturm. Dazu kommt das weltweite Logistikproblem, da ja viele Flieger auch am Boden bleiben und tw. normal für Fracht genutzte Passagierflieger nicht fliegen. Gamers Nexus hat da ein nettes Video dazu gemacht und schön erklärt, wie viele Dinge alle zusammenkamen.

Ich bin mit der 5700XT jedenfalls wunschlos glücklich - Cyberpunk wird sie hoffentlich auf 4K noch reduziert schaffen, jedenfalls rüste ich nicht wieder gleich um, die Kühlblöcke kosten mir zuviel (+130 Euro ca. pro Grafikkarte...).

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
...........
Re(11): Verfügbarkeit Nvidia RTX 3000
07.11.2020 13:04:42
Hatte ich vorher schon, musste nur einen neuen Block für die Grafikkarte kaufen, jede Karte braucht einen dafür angepassten Block. Hab mir meine hauptsächlich aus EKWB-Teilen zusammengestellt (custom), kostet einmalig 400 Euro alles zusammen und dann bei jedem Grafikkartenwechsel wieder so 120 Euro für den Block. Je öfter du also die Grafikkarte wechselst, desto teurer wird es.

Würde aber keinen 240mm-Radiator mehr nehmen, also mit 2x120mm-Lüfter, sondern zuerst ein Gehäuse kaufen, das wenigstens die Installation eines 280mm-Radiators erlaubt, dort Noctua-Lüfter dran und du hast wirklich eine unter Volllast lautlose Karte.

Und mit so einer

Bei mir ist aber auch tatsächlich schon das Seasonic-Netzteil lauter als die Wasserkühlung (habe den Lüfter im Netzteil jetzt auch gegen einen von Noctua getauscht, hat aber nur minimal geholfen), bräuchte eigentlich ein 1000W-Netzteil, das sich auch bei Volllast meines Computers noch langweilt und kalt bleibt).

Um die Pumpe lautlos zu stellen, ist sie bei 20%-PWM-Leistung und mit einem solchen Ding ans Gehäuse angekoppelt, um kein Surren/Vibrieren zu erzeugen: https://www.amazon.de/gp/product/B003NVQH0U/r

Und ein Kühler/Lüfter von Noctua für die CPU ist auch dran.

Insgesamt wurde es dann schon ziemlich teuer, den Computer fast lautlos zu bekommen und der Kauf eines Seasonic Prime mit 135mm-Lüfter steht noch an... spätestens dann höre ich im Winter die Therme aus dem Badezimmer durch die geschlossene Tür lauter, wenn sie die Wohnung beheizt :D

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG