Wohnungseingangstür - Tischler oder Dana/Internorm/Kunex
Geizhals » Forum » Haushalt » Wohnungseingangstür - Tischler oder Dana/Internorm/Kunex (25 Beiträge, 486 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
Wohnungseingangstür - Tischler oder Dana/Internorm/Kunex
18.01.2022 10:18:54
Es muss eine neue Wohnungseingangstür her. Momentane Situation:
~1980, Stahlzarge, ursprünglich eine Wohnungseingangstüre, später wurde eine zweite hinzugefügt, hintereinander, keine Ahnung wie man das nennt. Also man muss zwei Türen öffnen um in die Wohnung zu kommen.

Die Überlegung dahinter stimmt(e) soweit: Wenn man nur die äußere schließt pfeift der Wind (mehr) durch, man hört noch mehr vom Gang etc.

Das soll jetzt durch eine (ordentliche) Wohnungseingangstüre erledigt werden. Eigenschaften die erfüllt werden sollen:
- Schalldämmung
- Sicherheitstür bis zu einem gewissen Grad damit eher die Wohnungen der Nachbarn angegangen werden
- Brandschutz: Eher egal und wird wohl vermute mal nicht Pflicht werden in den nächsten Jahren, zumindest nicht so dass man sich rückwirkend eine Tür rausreißen muss. (?)
- Dicht: Zugluft + Gerüche vom Gang

Vorerst waren wir nur mal beim Dana Showroom in Graz. Da hätte uns schon was gefallen, Brand+Sicherheitsstufe 2, über die bestehende Stahlzarge eine neue die "drübergestülpt" wird ohne Stemmarbeiten. Erste Schätzung inkl. Einbau: 2500

Internorm und Kunex würden wir uns auch noch anschaun. Gibt es da noch einen zusätzlichen Hersteller den man sich anschaun sollte?

Jetzt ist es aber so, dass die Schwiegereltern überzeugt sind vom österreichischen Handwerk und bei jeder Sache zu Tischlern gehen. Und auch hier pushen sie in diese Richtung und wollen uns das schmackhaft machen. Wo ich mir denk: Das Zeug besteht eh scho nur mehr aus Metalltechnik und Holz ist nur mehr Fassade. Wozu einen Tischler(?)

Können die Tischler was zusätzliches was die Qualität erhöht? Können die überhaupt sowas? Rentiert es sich einen Tischler aufsuchen? Wenn ja: Empfehlungen für Graz? (und erweiterter Radius wo sichs mit Anfahrt noch rentiert)

Preislich darf der Spaß schon bis 4-5k gehen, aber da muss dann der Mehrwert halt wirklich da sein. Zwecks der Gaude muss man Tischler nicht subventionieren.

Edit: Und ja, könnte einfach 2-3 Tischler mal durchläuten ob sie Wohnungseingangstüren machen, aber wenn ja kommt sowieso selbstbeweihräucherung, da frag ich gleich hier nach dem Knowhow aus Kundensicht.

EDIT: EIGENTUM, Gekauft wird definitiv, zu viel Geld vorhanden um nicht in Lebensqualität zu investieren und Notlösungen hinzunehmen

18.01.2022, 11:09 Uhr - Editiert von Juckreiz, alte Version: hier
Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung