Problem mit meinem Acer Notebook.
Geizhals » Forum » Software » Problem mit meinem Acer Notebook. (36 Beiträge, 695 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
Problem mit meinem Acer Notebook.
15.08.2022, 15:20:00
Hallo,

Ich bräuchte Rat, da ich mit meinem 8 Jahre alten Acer Notebook Probleme habe. Seit ca. 2 Wochen lässt es sich nicht mehr runterfahren und der Ruhezustand (durch Zusammenklappen des Notebooks) wird auch nicht mehr erreicht. Ich habe zuerst Malwarebytes über die Festplatte laufen lassen...ohne Ergebnis. Danach habe ich einen Wiederherstellungszeitpunkt von vor 1 Monat aufgesetzt...hat auch nix geholfen. Dann wollte ich mit Hilfe vom acer-Recoverymanager das Notebook auf die Werkseinstellungen rückstellen, was auch nicht funktionierte, mit dieser Fehlermeldung: https://postimg.cc/gXsfbVxG
Zuvor hatte ich schon - obwohl ja eigentlich eine Wiederherstellungspartition ohnehin am Notebook gespeichert sein sollte - auf einer externen Festplatte eine solche gespeichert, damit ich von da aus die Wiederherstellung durchführen kann.
Dann habe ich beim Hochfahren des Notebooks mit Alt + F10 versucht, von da aus die Werkseinstellung zu starten mit angeschlossener externen Festplatte (auf der die Wiederherstellungspartition gespeichert ist) - dann kam immer kurz diese Fehlermeldung: https://postimg.cc/k6gT8k5d
Daher wollte ich fragen, was man da noch tun kann ...ist die Festplatte kaputt? Oder was anderes?
Prinzipiell will ich erst noch probieren, das Notebook zu retten, da es wirklich 8 Jahre lang gut funktioniert hat (die meisten Notebooks, die ich zuvor hatte, waren meist nach 2 Jahren schon nicht mehr richtig zu gebrauchen, weil sie unendlich langsam und heiß wurden und dauernd wieder aufgesetzt werden mussten).
Achja, es ist eine 64 bit Version von Windows 8 drauf.


Danke im Voraus :)

Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
.....
Re(5): Problem mit meinem Acer Notebook.
15.08.2022, 21:46:39
also beim Starten komme ich nicht ins Bios.


_Das_ fände ich allerdings höchst merkwürdig. Insbesondere, wenn Du ihn hart runtergefahren hast. Denn wenn Du ihn dann wieder anmachst, läuft die komplette BIOS-Startsequenz, wo man dann mit der passenden Taste ins BIOS kommen sollte (DEL, F2, oder was auch immer Dein Bios verwendet).

Wie beschrieben...das Notebook läuft schon, aber es lässt sich nicht
runterfahren oder in den Ruhezustand versetzen. Ausschalten funktioniert nur
mit 3 Sekunden den Austaster drücken, beim normalen manuellen runterfahren
fährt er immer wieder hoch.


Da wird Dir irgendwas die Installation zermurmelt haben, fehlgeschlagenes Update oder sowas. Da kann man jetzt ewig nach suchen oder die Kiste einfach neu aufsetzen.

Bezüglich der SSD: die ist laut Angaben 7mm dick, meine SATA ist aber 9mm dick
- ist das ein Problem oder sind die Schraublöcher und der Stecker trotzdem
passend und ich kann diese SSD ohne weiteres bestellen?


Ein Spacer sollte dabei sein, aber aller Wahrscheinlichkeit nach wird der nicht mal unbedingt erforderlich sein. Wenn Du es sauber machen willst, baust Du ihn natürlich trotzdem mit ein.

Für 80 Euro gibts dann übrigens auch schon die große Schwester mit 1TB, falls Deine Platte schon sehr voll geworden sein sollte: https://geizhals.at/a1745357.html

Falls Du lieber bei WD bleiben willst, die WD Blue liegt preislich ganz ähnlich. Aber die MX500 hat sich in den letzten Jahren einen Ruf als solide und schnelle SSD erarbeitet und ist eigentlich der Standard-Tipp, wenn man eine alte Möhre mit einer SATA-SSD aufrüsten will.

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.......
Re(7): Problem mit meinem Acer Notebook.
19.08.2022, 15:24:46
Also einschalten und dann gleich  Entf, Esc, F1, F2, F10 oder F12 (eine dieser
Tasten?) drücken, und falls ich reinkomme....was soll ich dann tun?


In den allermeisten Fällen dürfte es heutzutage F2 sein. Und dann halt durch die Einstellungen gehen und die im Link erwähnten kontrollieren. Am wichtigsten wäre da wohl CSM bzw. Legacy support "disabled" und SATA Mode "AHCI". Und dann natürlich auch vom USB-Stick via UEFI starten. Wenn er Dir bei der Auswahl des Bootdevices den Stick zweimal anzeigt, steht wahrscheinlich einmal UEFI davor. Das wäre dann die richtige Auswahl.

Was bei Dir vermutlich passiert ist - er hat versucht, von Festplatte zu starten, da war aber nix drauf, und ist erst dann auf den USB-Stick gewechselt und hat den normal gebootet. Und dann war der Windows-Installer irgendwann sehr verwirrt. Aber das ist Glaskugel.

Wieso sollte sich übrigens im BIOS von selbst was umstellen?


Für die Speicherung der BIOS-Einstellungen gibt es eine eigene kleine Batterie, damit sie auch bei leerem Akku nicht verlorengehen. Dein Laptop dürfte jetzt über den Daumen knapp 10 Jahre alt sein, damit nähert die sich ihrer Lebensdauer und das könnte schon mal zu Vergesslichkeit führen. Normalerweise ist da noch eine Prüfsumme drauf und das BIOS merkt das und fordert Dich zur Neueinstellung auf, aber vielleicht hast Du das auch einfach mal mit Reset to Defaults weggedrückt und die sind bei einer so alten Kiste vielleicht nicht unbedingt Win10-kompatibel.

Aber das ist schon wieder sehr Glaskugel gerade.

Den Memtest werde ich drüberlaufen lassen, dazu muss ich die alte Festplatte
wieder einbauen.


Nicht unbedingt. Den kann man auch einfach von einem USB-Stick starten.

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung