Re: HUAWEI E220 (HSDPA USB-"Kastl") - freischalten
Geizhals » Forum » Telekommunikation » HUAWEI E220 (HSDPA USB-"Kastl") - freischalten (48 Beiträge, 25835 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
..... Vom Autor zurückgezogen oder Autor hat seine Registrierung nicht bestätigt  (MG am 30.12.2008 10:40:48)
.
Re: HUAWEI E220 (HSDPA USB-"Kastl") - freischalten
22.09.2007 12:01:18
Hallo, ich habe auch mein HUAWEI E220 USB Modem entsperren lassen. Alle Infos findest
Du unter: http://www.semaf.at  
Du kannst auch persönlich hingehen, rufe jedoch am besten immer vorher an, da die Firma nicht immer besetzt ist. Postsendung ist auch möglich. Die Firma befindet sich in Wien.

Das Entsperren dauert ca. 5 Minuten. Die alte Software wird dabei auch vom USB Modem -Huawei E 220 - gelöscht. Danach musst Du in Deinem Computer unter "Start/Einstellungen/ Systemsteuerung/ Software" die "alte Internet-HUAWEI Connection Software" Deines alten Netzanbieters entfernen. Danach habe ich mir eine neue neutrale Software für mein HUAWEI-Modem von "SEMAF.AT" in ein beliebiges Verzeichnis heruntergeladen und am Computer installiert (auf die Datei "AUTORUN.EXE geklickt) und gleich nach Installationsende das USB-Modem angeschlossen. Mit dem entsperrten Huawei-Modem und der neuen HUAWEI-Software funktioniert jede SIM-Datenkarte. Beim ersten Start habe ich die PIN eingegeben. Danach muss man unter Einstellungen ein neues Profil eingeben. Zum Beispiel bei Datenkarten der Fa. Yess - lauten die Angaben: Ruf. Nr. *99#, APN: WEB.YESSS.AT, Benutzername und Paßwort bleiben leer.

Die Kosten für das Entsperren betragen 35 EUR. Die neue Software (die Treiber werden automatisch auch heruntergeladen) ist gegen Registrierung kostenlos (im Downloadbereich von "Semaf.at" - dzt. jedoch nur in englischer Sprache). Die neue Software ist praktisch identisch mit der alten Software (außer der Sprache). Die alte Software war bei mir in Deutsch.

Bei Netzbetreibern werden oft 100 EUR für das Entsperren verlangt. Semaf bietet Garantie, jedoch nur auf die von der Firma erbrachten Leistungen. Ich vermute jedoch, dass die Garantie des Netzbetreibers, wo das USB-Modem gekauft wurde - durch diesen Eingriff erlischt. Die Mitarbeiter von Fa. Semaf sind wirklich freundlich und zu emfehlen. :-)

22.09.2007, 14:08 Uhr - Editiert von dan3, alte Version: hier
[ Dieser Beitrag wurde inzwischen editiert. Die aktuelle Version befindet sich hier. ]
Antworten PM Alle Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG