Unklare Lizenzbedingungen bei Acronis True Image 2017
Geizhals » Forum » Händler in Deutschland & EU » Unklare Lizenzbedingungen bei Acronis True Image 2017 (30 Beiträge, 812 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Unklare Lizenzbedingungen bei Acronis True Image 2017
06.11.2017 18:19:52
Guten Tag,
vor einem Jahr habe ich über EDV-Buchversand eine Lizenz von Acronis TrueImage 2017 für drei Computer gekauft. Automatisch eingeschlossen in den Kaufpreis war ein Jahres-Abo für 50 GB Cloud-Volumen, daa ich jedoch nie brauchte und nie genutzt habe.
Nun wurde mir TrueImage abgeschaltet! Angeblich bezog sich das Abo auf die Software und nicht, wie ich es aus der Bewerbung und der Lizenzbestätigung verstanden habe, nur auf die Cloud-Dienste.
Von einer zeitlichen Begrenzung der Softwarelizenz war nie die Rede. Nicht nur in der Werbung, auch in der mir zugesandten Lizenzbestätigungen steht aus meiner Sicht sehr deutlich "True Image 2017 - 3 PC/MAC *Komma* Abo 1 Jahr 50 GB ESD". Das Komma trennt die Lizenz von dem ABO, während zwischen Abo und Cloud keine Trennung besteht. Das kann man meines Erachtens nur so verstehen, dass sich das Abo auf den Cloudspeicher und eben nicht auf die Softwarelizenz bezieht. So hatte ich es auch dem Kaufangebot entnommen und mir seinerzeit auch entsprechend notiert.
Auf meine Bitte, das Produkt wieder zu aktivieren, kommt eine Ablehnung der Firma. Sie schickten dazu ein Bild eines Lizenz, in der von „Leihsoftware“ die Rede ist. Das habe ich bei der Bestellung mit Sicherheit nicht zu Gesicht bekommen, und auch in allen Schreiben von EDV-Buchversand an mich nach meiner Online-Bestellung kommt ein Begriff wie „Leihsoftware“ oder Vergleichbares nicht vor.
Als langjähriger Nutzer von Acronis Software und Kunde von EDV-Buchversand fühle ich mich subjektiv schlicht betrogen: Es wurde entweder in der Bewerbung der Lizenz ein falscher Eindruck erweckt, oder jetzt eine ursprünglich nicht vorgesehene Begrenzung der Nutzungsdauer eingeführt. Eine Leihsoftware habe ich noch nie gekauft und würde das auch keinesfalls tun. Die Hoheit über die Entscheidung, wann ich eine Software kostenpflichtig updaten will, behalte ich mir in jedem Fall selber vor.
Auch als privater Nutzer ist mir die Sicherung meiner Daten sehr wichtig, den Preis dafür kann ich mir aber nicht beliebig diktieren lassen. Durch das Vorgehen der Firma werde ich in eine Zwangssituation gebracht, entweder Lebenszeit zu investieren, um mich in eine neue Backup-Software einzuarbeiten (was mit TrueImage schwierig genug war), oder zähneknirschend zu zahlen, um weiter Acronis nutzen zu können. Erpressung muss sich so ähnlich anfühlen.
An dieser Stelle will ich noch erwähnen, dass ich in zwei Fällen Probleme mit der Wiederherstellung aus dem Backup hatte. Der Support von Acronis war zwar willig aber leider unfähig, zu helfen. In beiden Fällen musste und konnte ich die Lösung selber finden.
Mit besten Grüßen
Casymyr


Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
. PLONKED von Mr. 5  (lun4rda am 06.11.2017 20:57:37)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Auf ABGB §1330 Abs. 2 wird ausdrücklich hingewiesen.

Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG