mögliche Abzocke - wie reagieren
Geizhals » Forum » Security & Viren » mögliche Abzocke - wie reagieren (11 Beiträge, 1183 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
mögliche Abzocke - wie reagieren
21.01.2019 20:12:34
Guten Abend,

ich habe heute einen etwas beschämten Anruf meiner alleine lebenden Mutter bekommen, dass sie wohl "Blödsinn gemacht hat" (ich bin ja froh dass sie mir Bescheid gibt).

Folgendes:
Heute vormittag bekam sie einen Anruf einer "Firma" die ungefähr 100km weit weg ist von ihr (sie hatte den Ort nicht ganz verstanden und darum mit einem ähnlich klingenden 20km weit weg verwechselt).

Sie konnte sich nicht mehr an alles erinnern, auf jeden Fall wollte die Firma ihre Öltanks inspizieren. Den Zustand der Wände, Ablagerungen, sowas in die Richtung. Sie dürften das einmal im Jahr, und wären diese Woche zufällig in XYZ zugange (der Wohnort meiner Mutter mit ~70 EW), da wäre es praktisch wenn sie gleich einen Termin vereinbaren würde. Das wäre alles gratis.

Sie war grad zwischen zwei anderen Anrufen und gedanklich woanders, jetzt hat sie einen Termin vereinbart, als sie danach mehr drüber nachgedacht hat, kam ihr das komisch vor und sie hat mich angerufen.


Für mich klingt das nach einer typischen Abzockemasche aus dem Bilderbuch, ich nehm an die kommen vorbei und dann heißts Gefahr in Verzug und pipapo muss getauscht / gereinigt werden und hier ist der Auftrag, da unterschreiben.


Ich hab jetzt aus ihrem Fritzbox Log die Nummer (Festnetz) rausgesucht, es gibt keinen Google Hit dazu, keinen Herold Eintrag, zu den 3 Firmen in der Stadt mit der Vorwahl die was mit Tanks zu tun haben laut Herold passt sie nicht. Jetzt am Abend (eh klar) meldet sich niemand, auch kein AB.


Meine Frage jetzt:
Wie reagiert man da richtig? Soll ich da morgen anrufen und einfach den Termin absagen, soll ich das irgendwo melden, soll ich bei der Polizei nachfragen (bei der zuständigen für sie? für mich? für den Ort wo die Nummer ist?), was für Schritte sind zu setzen? Werd ich bei der Polizei ausgelacht? Soll ichs dem VKI melden zwecks Kaltaquise?





Edit:
Hab heute die Firma kontaktiert. Den Firmennamen mit dem sie sich melden gibt's im AT Firmenbuch nicht, und es gibt genau einen Google hit dazu, das ist eine Seite auf der sie eine einzelne 5* Bewertung haben, dass die Firma "Handschlagqualität hat". (Bewertung vom Seitenbetreiber aus einem Ort ca. 90km weg von der Firma). Die Homepage der Firma gibt dann den Hinweis, dass der Firmensitz in Deutschland ist, und der Standort in Österreich nur ein Büro ist. Zu dem eingetragenen Standort des deutschen Sitzes gibt google nix her (außer einen Eintrag im Branchenbuch der dortigen Gemeinde).

Die angegebene UID ist eine deutsche, die Nummer selbst ist gültig, allerdings bin ich es gewohnt, dass bei einer UID Name und Adresse hinterlegt sind.

Hab auf jeden Fall den Termin gecancelt, und bin noch am überlegen in welcher Form ich das wo melde

22.01.2019, 21:28 Uhr - Editiert von zeddicus, alte Version: hier
Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
.  Re: mögliche Abzocke - wie reagieren  (einUser am 21.01.2019 21:23:30)
.  Re: mögliche Abzocke - wie reagieren
 (TuxTux am 21.01.2019 21:41:54)
.  Re: mögliche Abzocke - wie reagieren
 (schoefi am 22.01.2019 05:56:53)
.  Re: mögliche Abzocke - wie reagieren  (hhetl am 22.01.2019 08:22:38)
.  Re: mögliche Abzocke - wie reagieren
 (Vespisti am 22.01.2019 20:30:21)
..  Re(2): mögliche Abzocke - wie reagieren  (Wa49 am 24.01.2019 20:29:42)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG