PC Aufrüsten
Geizhals » Forum » Hardware-Tuning » PC Aufrüsten (22 Beiträge, 655 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
PC Aufrüsten
11.05.2022, 08:40:28
Hallo zusammen,

Ich möchte gerne mein Computer-System in zweierlei Hinsicht verbessern.

Aktuelles System:
Grafik: Radeon RX570 Series 4GB VRAM
Prozessor: AMD Ryzen 5 3600
RAM: 16 GB Ram G.Skill Aegis DIMM DDR4-3200
Mainboard: ASROCK B450 Pro4
Speicher: Verschiedene SSDs :)

1. Monitor
Ich möchte einen neuen Monitor kaufen um mich von meinem 12 Jahre alten LG FLatron E2360V-PN mit nur 75hz zu verabschieden.
Da habe ich jetzt zum Beispiel den Samsung Odyssey G5 C32G53TQWR (https://geizhals.de/samsung-odyssey-g5-c32g53tqwr-c32g54tqwr-c32g55tqwr-lc32g53tqwrxen-lc32g54tqwrxen-lc32g55tqwrxen-a2498524.html?hloc=at&hloc=de ) ins Auge gefasst, weil mir der Preis-Leistungstechnisch sehr gut erscheint.
Frage: Übersehe ich da etwas, was mich stören könnte? Gibt es Gründe, die gegen einen Kauf dieses Monitors sprechen? Und auf was muss ich da generell mittlerweile so achten? Ist 12 Jahre her, dass ich mich mit Bildschirmen beschäftigt habe und seit dem hat sich sicher viel getan! :)

2. Grafikkarte:
Scheint das schwächste Glied in meiner Hardware zu sein, die mit ihren 4 GB beim Spielen durchaus an ihre Grenzen kommt. Hab vor ca. 2 Jahren eine low-budged Karte zum System gekauft, weil meine alte nach mehrfacher Wiederbelegung durch backen im Ofen ihre Dienste eingestellt hat. Für die zwei Jahre zum Überbrücken war sie okay, aber so langsam wirds Zeit für eine, die ein bisschen mehr kann...
Liege ich damit richtig, dass es das schwächste Glied ist? Und welche AMD-Grafikkarte wäre eine passende Verbesserung für das genannte System oben?

Schon mal Danke für die Hilfe und liebe Grüße.

11.05.2022, 08:58 Uhr - Editiert von Muecken, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
.
Re: PC Aufrüsten
11.05.2022, 09:43:42
Übersehe ich da etwas, was mich stören könnte?

Ja: Das VA-Panel mit mittelmäßiger Farbdarstellung und Ausleuchtung, die niedrige Pixeldichte, die die niedrige Helligkeit und dass der Monitor nicht höhenverstellbar ist.

Wie bist du auf genau das Modell gekommen? Ich gehe davon aus, dass du Shooter spielen willst und daher die 144+ Hz als wichtigstes Feature gesetzt sind.
Spielst du eher e-sports Spiele wie CS:GO und Fortnite oder immer die neuesten AAA-Titel der großen Studios? In letzterem Fall könnte deine CPU zum Flaschenhals für hohe fps werden und auch da ein Upgrade nötig sein.
auf was muss ich da generell mittlerweile so achten?

Daran hat sich in den letzten Jahren nicht viel geändert. Am Wichtigsten ist das Verhältnis zwischen Sitzabstand, Diagonale und Auflösung des Monitors. Bei Shootern sitzt man meist recht nah am Monitor. Mit einer Pixeldichte von 93 ppi wie beim Samsung Monitor deiner Wahl hast du da gleich mal nur Pixelbrei vor dir. Dein alter Monitor hat mit 96 ppi eine höhere Pixeldichte; der Odyssey G5 wäre daher für dich in dieser Hinsicht ein Downgrade.

Wie hoch ist denn dein Gesamtbudget für Monitor + Grafikkarte? Dann kann man sich schon mal orientieren in welchem Bereich eine Anschaffung für dich Sinn macht. Bedenke dass du den Monitor in der Regel länger verwendest als die Grafikkarte. Die 12 Jahre deines LG Flatron sind schon eine ordentliche Lebensdauer!

Der Sweet Spot für Gaming-Monitore liegt zur Zeit bei 27" Diagonale und einer Auflösung von 1440p. Da gibt es gute Monitore ab ca. 300 Euro, zb: https://geizhals.de/a2503259.html
Willst du einen größeren Monitor, sollte auch die Auflösung höher sein. Ab 30" wird es schnell teuer und du brauchst auch eine stärkere Grafikkarte, da dann wesentlich mehr Pixel gerendert werden müssen.
welche AMD-Grafikkarte wäre eine passende Verbesserung für das genannte System oben?

Das kommt wie gesagt auf die Auflösung des Monitors an, den du letztendlich kaufst und die Spiele, die dargestellt werden sollen. Eine allgemeine Empfehlung für 1440p wäre eine RX 6700 XT: https://geizhals.de/a2496349.html

11.05.2022, 09:44 Uhr - Editiert von Johnny_N, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
..
Re(2): PC Aufrüsten
11.05.2022, 14:14:52
Danke erstmal für die ausführliche Stellungnahme! :)

"Ja: Das VA-Panel mit mittelmäßiger Farbdarstellung und Ausleuchtung, die niedrige Pixeldichte, die die niedrige Helligkeit und dass der Monitor nicht höhenverstellbar ist."

- bleibt mir bei einem Curved aber gar nicht viel anderes über als ein VA-Panel oder?
- das mit der Pixeldichte ist ein guter Punkt! N Downgrate will natürlich niemand. Wenn ich nach 31" Monitoren gucke, dann haben die allerdings alle nur 93ppi.
- Die Größe hab ich aber jetzt auch nur für mich gewählt, weil ich dachte, dass sich n neuer ja auch von der Größe her lohnen muss. Kann aber auch easy mit nem 27" leben, wenn das die bessere Lösung ist. Wäre wenn ich das richtig verstanden habe die Empfehlung oder?

Ich spiele eher e-sports Spiele - nur gelegentlich mal was anderes zwischendurch, wenn ich ganz viel langeweile hab.

"Wie hoch ist denn dein Gesamtbudget für Monitor + Grafikkarte?"

Puh, gute Frage! Hab schon gemerkt, dass Grafikkarten im Moment nicht ganz günstig sind. :-D Monitor bis maximal 400 Euro und Graka hatte ich auch so an die 300-400 Euro gedacht. Gerne auch weniger, wenn es nicht anders geht auch n bisschen mehr. Heißt insgesamt also wäre es schön unter 800 Euro zu bleiben. :)

Da wäre die hier natürlich schon nen ganzen Stück drüber (RX 6700 XT). Wäre also die Frage ob eine der 6600 Reihe mit nur 8GB auch reicht... ?-)

Liebe Grüße

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.....
Re(5): PC Aufrüsten
12.05.2022, 10:33:52
> Die 6700 XT kostet aktuell 19% über UVP. Ich finde das in der aktuellen Situation gar nicht mal soo schlimm.

Vor allem im Vergleich zur 3060 Ti, die mit Sicherheit keine schlechte GPU ist, allerdings doch ein paar Prozentpunkte hinter der 6700XT liegt (ausser man steht auf exzessives Raytracing mit Midrange-GPUs).

> Ist allerdings nur meine persönliche Vorhersage mit der Discounter-Glaskugel

Dafuer braucht's keine Discounter-Glaskugel, sondern lediglich etwas Erfahrung mit Intel's bisherigen iGPUs und dem fundamentalen Aufbau aller Gens was die Programmierbarkeit angeht, denn Intel's "Software defined Wavefront" Ansatz war zwar ganz nett, als man die Dinger nur fuer niedere Taetigkeiten (vulgo 2D- und ganz leichtes 3D-Rendering) benoetigt hat (weil Kontrolllogik dadurch minimiert wird), ist allerdings fuer alles was nicht gerade HPC/ProViz ist ziemlicher Overkill, dem man nur mit extremen Treiberbloat (der auch bei HLSL seine Schwierigkeiten hat) Herr wird.

Die wirkliche Ironie daran ist, dass Intel trotz all dieser tollen Einsparungen auf Seiten des Hardware-Schedulings die mit Abstand schlechteste Area efficiency aller aktuell existierenden GPUs hat. Aber hey: Was will man bitte von einem Haufen erwarten, der aus P54C eine GPU bauen wollte und im Zuge dessen mal kurz ein paar inkonsistente ISA-Fleckenteppiche (AVX512 und AMX, respektive Knights Landing und Knights Hill) erschaffen hat. >:-)

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.......
Re(7): PC Aufrüsten
12.05.2022, 11:44:02
> Entweder RTX 3080 (aufwärts) oder AMD. Alles andere macht imho keinen Sinn.

Wenn's um RT geht auf jeden Fall, wobei sich genuegend Leute die Anschaffung durch Dinge wie ShadowPlay und den besseren Hardware-Encoder schoenreden, den man ohnehin nicht nutzt wenn man einigermaszen bei Geiste ist (das x264 faster Preset liefert fuer Synthesezeugs fast durchgehend bessere Qualitaet bei CBR Encoding).

> Die Treiber "sollen" laut intel kontinuierlich verbessert werden. Diese Aussage darf jeder deuten wie er mag

Das macht so ziemlich jeder Hersteller, da auch AMD's und nVidia's Backend-Compiler an die Eigenheiten mancher Spiele angepasst werden muessen - und sei es nur um keine Depth-Sorting-Leichen ausfuehren zu muessen, die Grafikbugs verursachen. Bei Intel ist's dann halt Profile fuer Spiele einpflegen, damit sie ueberhaupt einen vernuenftigen Shadercache aufbauen koennen. |-D

> Knights Hill wurde ja gecancelled. Ich kann mir jetzt vorstellen warum.

Weil die Produktreihe seit Knights Landing keinen Sinn ergab und es keinen Fertigungsprozess gab, mit dem man diese Leiche jemals in den Markt haette druecken koennen.

Larrabee/Knights Corner war zwar grauenhaft zu programmieren, hatte allerdings durch die vorhandene dezidierte Grafik-Hardware + Scanout ein Alleinstellungsmerkmal. Mit KNL kam man auf die geniale Idee einen Haufen Airmont-CPUs mit fetten Vektor-Einheiten zu koppeln, die komplette Grafikhardware zu entfernen und das Ding dann fuer den "scientific market" verkaufen zu wollen, obwohl Intel's Compiler damals meilenweit hinter jeder SPIR-Loesung war. Gut, mit AVX512 gab's (endlich) explizite Predication fuer SIMD, aber die damaligen GPUs implementierten das schon Jahre zuvor implizit ohne Zutun der Entwickler, also wozu ueberhaupt der Stress?

Najo, die Markedroids haben jetzt dadurch eine schoene weitere Marketing-Checkbox und den Core-Designteams hat man einen kompromissbehafteten Baeren aufgebunden, den sie jetzt nur noch schwer loswerden. Tolle Wurst. %-)

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
...
Re(3): PC Aufrüsten
12.05.2022, 08:27:20
bleibt mir bei einem Curved aber gar nicht viel anderes über als ein VA-Panel
oder?

Dann würde ich ganz klar zugunsten der besseren Bildqualität auf curved verzichten. Curved mag nett aussehen, allerdings gewöhnt sich das Auge sehr schnell daran und du merkst kaum einen Unterschied zu einem flachen Monitor. Die oft versprochene "Immersion" bekommst du nur in der Marketing-Abteilung des Herstellers.
Es gibt auch gebogene IPS-Panele. Da kannst du dir dann aber keine neue Grafikkarte mehr leisten :)
Wenn ich nach 31" Monitoren gucke, dann haben die allerdings alle nur 93ppi.

Nach was filterst du zusätzlich? Ich finde auf GH 73 Modelle mit mind. 110 ppi über 31" und mit mind. 144 Hz.
ich dachte, dass sich n neuer ja auch von der Größe her lohnen muss.

Natürlich sollte er das. Wenn du über 1 Meter Abstand zum Monitor hast, darf er auch größer sein als 27", notfalls auch mit 1440p. In der Praxis ist der Abstand meist deutlich geringer (ca. 60cm), daher die Empfehlung zu 27".
insgesamt also wäre es schön unter 800 Euro zu bleiben.

Wenn du den Monitor für 310,- und die 6700 XT für 570,- nimmst, überschreitest du dein Budget um 10%. Im Vergleich zu nächst kleineren 6650 XT, die gut 90 Euro weniger kostet hättest du 50% mehr Grafikspeicher und allgemein ca. 30% mehr Leistung.

Natürlich kann es sein, dass eine RX 66X0 (XT) reicht, wenn du kein Problem damit hast in Spielen die Details zu reduzieren. Kommt wie gesagt auch auf deine Spiele an. Am besten mal nach Benchmarks googeln wie die aktuellen Karten in deinen Spielen performen.

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung