Antragslose Arbeitnehmerveranlagung = Bauernfängerei?
Geizhals » Forum » Finanzen » Antragslose Arbeitnehmerveranlagung = Bauernfängerei? (31 Beiträge, 1721 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Antragslose Arbeitnehmerveranlagung = Bauernfängerei?
22.09.2018 15:57:12
Gestern kam per Post ein Schreiben vom Finanzamt:

"Sehr geehrter Herr Weissbier,

wir haben eine gute Nachricht für Sie: Ihre antragslose Arbeitnehmerveranlagung für 2017 ist fertig. Die Daten von Arbeitgebern, Kirchen und Spendenorganisationen haben wir berücksichtigt.
Ihre Gutschrift beträgt daher jetzt 102,00 Euro"

...und so weiter...

Wenn ich bis 05.10.2018 nichts weiter mache, dann bekomme ich einen Bescheid ausgestellt und die 102 Euro auf mein Bankkonto überweisen. Ach ja, wenn ich mehr zu diesem (für mich bisher unbekannten) Thema wissen möchte, dann kann ich einen Blick auf http://www.bmf.gv.at  werfen.

Auf der Rückseite ist dann eine Formular, mit dem ich die Kontonummer ändern kann oder auf die antragslose Arbeitnehmerveranlagung verzichten kann. Ausfüllen und PER POST übermitteln.

Insgesamt wirkt das etwas anachronistisch, zumal ich für vielerlei Amtswege ja extra die Bürgerkarte angemeldet habe und irgendwie habe ich den komischen Eindruck, also ob ich da mit 102 Euro eingelullt werden soll.

Also logge ich mich auf finanzonline.at ein. Siehe da, die Vorausberechnung (noch ohne dass ich irgendwelche spezifischen Daten/Absetzposten eingegeben hätte) liegt da bei 408 Euro, also exakt das Vierfache (keine Ahnung, ob das Zufall ist).

Jedenfalls habe ich keinerlei Interesse an solchem automatischen Mist und will natürlich den Verzichtsantrag stellen. Bloß finde ich den auf Finanzonline nirgends und habe wirklich lange in allen möglichen Kategorien und Untermenüs herumgesucht.

Hat da jemand mehr Erfahrung: Ist ein Verzicht per Finanzonline tatsächlich nicht möglich, sondern nur per Post? Und warum diese große Diskrepanz zwischen automatischen Berechungen im Schreiben und bei Onlineabfrage?

EDIT: In meiner Databox ist die Zuschrift auch nicht enthalten, obwohl ich elektronische Zustellung aktiviert habe. Sondern nur diese unscheinbare weiße postalische Kuvert, das durchaus mal übersehen werden könnte.

WB.

-- Inhaltsstoffe: Kompetenz, Erfahrung, Halbwissen, Hörensagen. Kann Spuren von Ironie enthalten.
22.09.2018, 16:13 Uhr - Editiert von Weissbier, alte Version: hier
Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
. Vom Autor zurückgezogen oder Autor hat seine Registrierung nicht bestätigt  (BorderlineLine am 22.09.2018 16:17:06)
.  Ergänzung
 (Weissbier am 22.09.2018 16:30:36)
......... Vom Autor zurückgezogen oder Autor hat seine Registrierung nicht bestätigt  (h-works am 02.10.2018 08:59:11)
.  Update
 (Weissbier am 01.10.2018 19:56:09)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG