ONE oder der Un-Service
Geizhals » Forum » Telekommunikation » ONE oder der Un-Service (103 Beiträge, 1727 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
...
Re(3): ONE oder der Un-Service
FAK
10.03.2007 20:18:40
Oh Wunder, heute am Tag 6 nach Erhalt des Modems und der SIM war plötzlich die Verbindung frei geschaltet8-O.

Tja, und nun das große ABER?-) Es ging nur die Verbindung über GPRS und nach einiger Zeit kam die Meldung über SMS, wonach das Guthaben fast aufgebraucht wäre. Hmmm.
Also wieder an's Service-Telefon und endlich, endlich traf ich auf einen Mitarbeiter der heraus fand, dass ich (nur) eine Take-One SIM bekommen hatte obwohl ich im Webshop mit meinen Punkten eine HUI Verbindung geordert hatte! Mir war das natürlich nicht aufgefallen, warum denn auch? Drauf kamen wir im Gespräch nach der Farge, ob ich bei der Zustellung nicht einen (neuen) Vertrag unterschrieben hätte...
?-)
So also musste ich heute in den nächsten ONE Shop pilgern und in einer längeren, eine halbe Stunde+ (!) dauernden Prozedur wurde dann eine neue SIM Karte und ein Vertrag - entsprechend meiner ursprüglichen Order im Webshop! - ausgestellt - und jetzt geht's. HUI.

Mein Urteil bleibt: Die bei ONE sind unfähig, selbst für akademisch mittel Begabte ;-) einen solchen Back-Sales-Service zu organisieren und abzuwickeln, damit die Dinge so laufen wie es der Kunde erwarten kann...In meinem Fall waren vier Anrufe beim Service-Telefon, ein (natürlich erst gar nicht beantwortetes) E-Mail und schließlich mehr als eine halbe Stunde an Arbeitszeit eines Mitarbeiters im ONE Shop erforderlich, um das Ding zum ordentlichen Funktionieren zu bringen. (Von meiner Arbeits- und Freizeit zu Vollkosten gerechnet rede ich da gar nicht).

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
......
Re(6): ONE oder der Un-Service
18.04.2007 15:59:19
Hi arris

Ich weiß nicht wie informiert Du über HUI bist. Daher ein paar warschenilich unnötige Vorworte als Dikussionsbasis: Bei HUI 10 gibt es eine Datenmenge von 250 MByte nach deren Aufbrauch man nicht gesperrt wird, oder einen Mail erhält oder für jedes weitere MByte zahlt, sondern man wird in der Geschwindigkeit auf 56kByte - ca. Modemgeschwindigkeit - zurückgestuft. Dazu muss man das Modem um EUR 99 kaufen. Für mailabfrage und surfen reicht das im Prinzip. Es gibt aber auch HUI20, mit 1 Gigabyte bei dem das Modem beinhaltet ist.

googleDork wollte zwei HUI-10 einsetzen - kosten also EUR20 pro Monat plus einmalig zwei Modems a EUR 99. Irgendwie wollte er die Kanäle bündeln um nach Ablauf der 2 mal 250 MByte noch eine Datenrate von etwas über 100kbit/Sek zu erreichen. Das hätte zum gleichen Preis die Datenrate seinen alten AON-Zugang getroffen bis übertroffen.
Mein Vorschlag wäre gewesen: HUI 20 zu nehmen und kein Modem bezahlen zu müssen. Monatliche Kosten ebenfalls gleich, Datenvolumen doppelt so groß, Modem-Einstiegskosten entfallen, Datenrate nach aufbrauch des Gigabytes aber nur 56k.

Mit "umgehen" meinst Du vermutlich Nachzahlen einer zusätzlichen Gebühr und nochmals das selbe Volumen bekommen. Ja natürlich, aber das war IMHO nicht googleDorks Gedankengang.
Gruß und *zirp*
GriLLe
--
Hoffe alle Klarheiten beseitigt zu haben. Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift nicht gültig!

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG