"Chromium ist ja nicht so schlimm...
Geizhals » Forum » Software » "Chromium ist ja nicht so schlimm... (41 Beiträge, 1004 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
"Chromium ist ja nicht so schlimm...
24.01.2019 13:15:12
...denn Google will das Web schließlich verbessern, was gut ist. Und außerdem ist's ja Open Source." Right?

Sprüche wie diese oder ähnliche gab's Zuhauf, als Microsoft offiziell bekanntgab¹, dass man in Zukunft, anstatt die eigene Engine zu pflegen, auf Chromium (und damit Blink + V8) setzen wird, denn im Endeffekt kann's ja nur gut für den User sein, wenn es de facto nur noch eine einzige Engine gibt, die man als Web-Entwickler berücksichtigen muss, und das verbessert dann wiederum die vielgeliebte "Benutzererfahrung".

Dummerweise hat man mit Google einen Konzern hinter Chromium stehen, der es nicht nur mit Datensparsamkeit nicht ganz so hat, wie man es sich als Nutzer eigentlich vorstellt, sondern auch gleichzeitig einer der größten Werbeanbieter im Netz ist, und so ist es nicht verwunderlich, dass man im aktuellsten Entwurf der Manifest-Spezifikationen² so lustige Änderungen wie diese findet:

WebRequest: Restrict the blocking capabilities of the webRequest API.


Macht man sich dann die Mühe, nicht nur die Zusammenfassung zu lesen, wird's tatsächlich höchst interessant:

In Manifest V3, we will strive to limit the blocking version of webRequest, potentially removing blocking options from most events (making them observational only).


Was an und für sich nicht ein Problem ist, denn Google liefert (bekannterweise) auch gleich einen "brauchbaren" Nachfolger für eine deprecated API mit:

The declarativeNetRequest API³ is an alternative to the webRequest API.  At its core, this API allows extensions to tell Chrome what to do with a given request, rather than have Chrome forward the request to the extension.
...
This allows us to ensure efficiency since a) we have control over the algorithm determining the result and b) we can prevent or disable inefficient rules.  This is also better for user privacy, as the details of the network request are never exposed to the extension.


Ineffiziente Blockierregeln deaktivieren bzw. verhindern? Wer sich die Mühe macht und durch die API-Dokumentation³ stöbert, kann auch relativ einfach feststellen, dass declarativeNetRequest's primärer speedup factor durch die Limitierung auf maximal 30000 Regeln zustande kommt, und eher weniger durch das Vermeiden asynchroner Requests von der jeweiligen Erweiterung.

Neben der aktiven Sabotierung der Performance von Browsern, die nicht auf Chromium basieren⁴, sowie der Flutung des Internets mit schwachsinnigen und halbgaren Standards (dazu gab's von mir schon einmal einen Beitrag, der leider im Tratsch-Bereich für alle Ewigkeiten verschwunden ist...) haben wir jetzt also eine weitere Innovation des Konzern, dessen Mantra bis vor ein paar Jahren noch "Don't be evil" lautete.

¹: https://blogs.windows.com/windowsexperience/2018/12/06/microsoft-edge-making-the-web-better-through-more-open-source-collaboration/
²: https://docs.google.com/document/d/1nPu6Wy4LWR66EFLeYInl3NzzhHzc-qnk4w4PX-0XMw8/edit
³: https://developer.chrome.com/extensions/declarativeNetRequest
⁴: https://twitter.com/cpeterso/status/1021626510296285185

Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
.  Re: "Chromium ist ja nicht so schlimm...
 (colo am 24.01.2019 14:25:20)
..  Re(2): "Chromium ist ja nicht so schlimm...  (mko am 24.01.2019 16:46:25)
....  Re(4): "Chromium ist ja nicht so schlimm...  (mko am 25.01.2019 23:38:42)
.....  Re(5): "Chromium ist ja nicht so schlimm...  (mko am 25.01.2019 09:04:05)
.  Re: "Chromium ist ja nicht so schlimm...  (Fly am 24.01.2019 14:56:18)
...  Re(3): "Chromium ist ja nicht so schlimm...  (Fly am 24.01.2019 15:27:59)
.  Re: "Chromium ist ja nicht so schlimm...
 (pong am 25.01.2019 17:14:27)
.  Re: "Chromium ist ja nicht so schlimm...
 (Fitz am 25.01.2019 17:21:29)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG