Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät?
Geizhals » Forum » Telekommunikation » Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät? (92 Beiträge, 906 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Umfrage: Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät?
21.03.2021 15:45:20
Hallo Forums-Kollegen!

Musste kürzlich beim Firmentelefon auf ein Iphone 12 umsteigen.

Bin seit jeher zufriedener Android User.
Die ersten Wochen und Monate belegen - für mich persönlich -, dass ich auch in Zukunft nie Apple Fan werde.
Die Einschränkungen, die mir Apple aufzwingt, sind nichts für mich - ich nutze das Iphone wirklich nur wenn unvermeidbar, privat bleibe ich beim Android.

Ich akzeptiere aber natürlich, dass andere User darauf schwören und will sicherlich keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen!

Vielmehr interessiert mich, wie Ihr das Fehlen des Ladegeräts seht:
Konkret argumentiert ja Apple mit dem "Umweltschutzgedanken" und damit, dass eh schon jeder User einen USB-Lader zu Hause hat.

Das ist wohl auch richtig... Nicht richtig ist aber wahrscheinlich, dass die Mehrzahl an Usern bereits ein Ladegerät mit USB-C Ausgang zu Hause hat.

Zur Erinnerung: Das mit dem Iphone12 mitgelieferte Kabel hat telefonseitig den Lightning port, auf der anderen Seite einen USB-C Anschluss.

In meinem Fall wäre damit Laden am Notebook und am PC möglich, aber eben nicht separat am Ladegerät über Nacht, weil eben kein passendes Ladegerät/Kabel vorhanden ist.

Somit bin ich (zugegeben als Apple Erstuser) gezwungen, mir trotzdem einen neuen Lader oder alternativ ein neues (USB auf Lighting) Kabel zu kaufen.

Mich würde interessieren, ob ich hier einfach nicht der Apple-Standardanwender bin, oder ob das Umweltschutzargument von Apple noch unhaltbarer wird - deswegen eine schnelle Frage:

1.) Habe bereits ein Ladegerät mit USB-C Ausgang und kann das von Apple mitgelieferte Kabel verwenden.

2.) Musste/Müsste mir einen neuen Lader kaufen, um das beim iPhone12 mitgelieferte USB-C/Lightning Kabel auch verwenden zu können.

Grüße und Danke!

Antworten Neue Auswahl PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
..
Die Umwelt ist nicht das Thema
22.03.2021 10:58:13
Apple wollte in Brasilien nicht nachweisen, wie viel Ersparnis das bringt und hat lieber die Millionenstrafe bezahlt, und lieber die Daten geheim gehalten ;)
Einen kleinen positiven Umwelteinfluss könnte es sogar haben, denn damit lassen sich mehr Geräte in einem Container unterbringen. Das muss man jedoch mit den einzeln und damit größer verpackten Netzteilen gegenrechnen.

P.S.
Zickig sind eher die Kabel, wenn man so ein billiges ohne MFi Zertifizierung kauft. Anker (lebenslange Garantie) und AmazonBasics haben das und machen keine Probleme.

Das Hautproblem ist, dass die iPhone wohl den anfälligsten Ladechip aller jemals gebauten Geräte hat und diese einfach wegsterben (Als U4 Chip müsste der bekannt geworden sein). Somit verursachen Billigstnetzteile und schlechte Autoladegeräte einen hohen Schaden für Konsumenten und Apple freut sich über Neuverkäufe, weil die unabhängigen Reparaturanbieter immer weiter eingeschränkt und Reparaturen im Apple Shop unverhältnismäßig teuer sind (nach 2 Jahren bei einem allgemeinen Defekt: 400€ aufwärts).

Übrigens würde ich auch nicht das 20W Apple Netzteil kaufen, das kann man in zwei Jahren, bei der nächsten Anhebung der Ladeleistung wieder ersetzen. Aukey hat mit neuen Omnia sehr interessante 65W Netzteile im Angebot, die auch zwei Geräte gleichzeitig laden können. Zudem ist es für alle aktuellen Notebooks mit PowerDelivery zum Laden geeignet und so kompakt, wie ein 30W Apple Netzteil.

22.03.2021, 11:09 Uhr - Editiert von Maemaex, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
..
Re(2): Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät?
22.03.2021 19:59:03
Die Hardware der iPhones ist halt erstklassig, was die Qualität betrifft - jerryrigeverything zerbricht/zerlegt die auf seinem Youtubechannel regelmäßig und da sieht man, die Dinger sind stabil wie sonst kaum was. Fairphones, Pixels, die kannst du schon mit zwei Händen und ein bisschen Kraft halbieren.

Aber wehe es muss was ausgetauscht werden, entweder teuer über Apple oder Faceunlock wird gesperrt, die Kameras tw. auch, selbst wenn es sich um originale Ersatzteile handelt.

Apple behält nicht nur die Hoheit über die Software, sondern in Wahrheit ist auch die Hardware eine ziemliche Black Box an der du nix reparieren kannst.

Ich fände die iPhones von der Hardware her super - aber nicht solange sie die Displaynotch für ihr Faceunlock drin haben. Das ist so dermaßen hässlich. Und mit iOS werd ich auch nicht warm. Meine Minimalvoraussetzung für ein Smartphone, das dem Namen gerecht wird ist die Unterstützung eines Browsers mit Addonsupport für Sachen wie Adblocker, Firewall zur Beschränkung welche Apps meine persönlichen Daten davontragen können, usw usf. Sonst greife ich gleich zum Laptop der immer im Rucksack dabei ist.

>Fingerabdrucksensor ist Müll...aber so ists halt, da wird auch Android nix besser sein....

Kannst du auf iOS mehrere Finger hinterlegen? Bei Android hab ich mehrmals den gleichen Finger aus verschiedenen Winkeln hinterlegt, sodass der Sensor in 90% der Fälle einwandfrei sofort entsperrt. Wenn man einen Finger nur einmal hinterlegt, ist es bei Android nicht so toll - kommt aber sicher aufs Gerät an.

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
....
Re(4): Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät?
23.03.2021 14:12:45
Ich rede von einer Netzwerkfirewall. Apps die komplett offline funktionieren - kann ich sagen, diese und jene App soll nur Wifizugriff haben oder gar kein Netzwerk? Ich glaub man kann höchstens limitieren, dass Apps über den Mobilfunkzugang keine Daten verbrauchen können, aber das ist auch nur temporär und hilft mir nicht, wenn sie dann im Wifi erst recht wieder frei kommunizieren können.

Das ist sowieso alles egal, weil es an den simpelsten Dingen scheitert. Kann ich mit iOS inzwischen ein vcf-File mit meinen Kontakten lokal importieren, und fürs Backup monatlich wieder als vcf exportieren? Das versuchte ich vor ein paar Jahren, allerdings nahm das iPhone das vcf mit allen Kontakten nicht an, und ich importiere sicher nicht mehrere hunderte vcf-Kontakte einzeln.

Ich will nix auf einen Exchangeserver legen, den ich gar nicht hab bzw. wo ich extra für den Service zahlen müsste, oder bei Apple in der Cloud speichern. Ich hab nur das eine Handy und will keinen Sync, wo die Daten auf fremden Servern landen.

Auf Android lade ich mir meine paar Apps mit F-Droid runter, nicht einmal ein Googlekonto besitze ich. Trotzdem läuft alles was ich brauche einwandfrei, und das auf einem Pixel, also Google-eigener Hardware. Und ich muss mir keine Sorgen machen, welche Telemetriedaten irgendwer erheben will, oder welche Verbindungen das Handy sonst aufbaut, von denen ich nix weiß.

Das iPhone macht halt irgendwas, das gehört mir gar nicht. Letztens gabs erst einen Artikel in den Medien von der Frau Rachel True, die ihr Applekonto/iCloud nicht nutzen kann, weil wegen ihrem Nachnamen kein Login möglich ist, seit MONATEN. Von solchen absurden Sachen mache ich sicher nicht abhängig, ob ich meine Geräte und Dienste nutzen kann.

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.....
Re(5): Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät?
23.03.2021 14:37:57
Ich rede von einer Netzwerkfirewall. Apps die komplett offline funktionieren -
kann ich sagen, diese und jene App soll nur Wifizugriff haben oder gar kein
Netzwerk? Ich glaub man kann höchstens limitieren, dass Apps über den
Mobilfunkzugang keine Daten verbrauchen können, aber das ist auch nur temporär
und hilft mir nicht, wenn sie dann im Wifi erst recht wieder frei
kommunizieren können.


Ah das meinst du. Wobei mir jetzt kaum eine App einfallen würde, die ohne Internetverbindung vernünftig nutzbar ist.

Das ist sowieso alles egal, weil es an den simpelsten Dingen scheitert. Kann
ich mit iOS inzwischen ein vcf-File mit meinen Kontakten lokal importieren,
und fürs Backup monatlich wieder als vcf exportieren? Das versuchte ich vor
ein paar Jahren, allerdings nahm das iPhone das vcf mit allen Kontakten nicht
an, und ich importiere sicher nicht mehrere hunderte vcf-Kontakte einzeln.


Fürs Backup verwendet man iCloud und iMazing, und fertig. Wozu da mit vcf-Files herumjonglieren? Weil mans gern umständlich hat?

Ich will nix auf einen Exchangeserver legen, den ich gar nicht hab bzw. wo ich extra für den Service zahlen müsste, oder bei Apple in der Cloud speichern.
Ich hab nur das eine Handy und will keinen Sync, wo die Daten auf fremden
Servern landen.


Jo, ich mein, ich kenn auch Leute die jedes Smartphone ablehnen und darüber schimpfen, aber dann ständig andere Leute damit nerven, dass sie was auf ihrem Smartphone für sie nachschauen sollen. Manche Leute sind halt "speziell" ;-)

Auf Android lade ich mir meine paar Apps mit F-Droid runter, nicht einmal ein
Googlekonto besitze ich. Trotzdem läuft alles was ich brauche einwandfrei, und
das auf einem Pixel, also Google-eigener Hardware. Und ich muss mir keine
Sorgen machen, welche Telemetriedaten irgendwer erheben will, oder welche
Verbindungen das Handy sonst aufbaut, von denen ich nix weiß.


Aha, du hast also den kompletten Source-Code von Android durchgelesen und bist dir zu 100% sicher, dass da nichts gegen deinen Willen geschieht? Oder vertraust du blind der Software?

Das iPhone macht halt irgendwas, das gehört mir gar nicht. Letztens gabs erst einen Artikel in den Medien von der Frau Rachel True, die ihr
Applekonto/iCloud nicht nutzen kann, weil wegen ihrem Nachnamen kein Login
möglich ist, seit MONATEN. Von solchen absurden Sachen mache ich sicher nicht
abhängig, ob ich meine Geräte und Dienste nutzen kann.


Jo, blöd. Ist aber nicht so, dass das iPhone ohne iCloud unbrauchbar wird. Es wird halt nur so weit eingeschränkt, wie du es selber machst. Also du befürchtest etwas, das du dir selber freiwillig antust ;-)

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
......
Re(6): Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät?
24.03.2021 11:15:39
>Ah das meinst du. Wobei mir jetzt kaum eine App einfallen würde, die ohne Internetverbindung vernünftig nutzbar ist.

Bis auf Browser, Chatapp und ein zwei einzelne Sachen braucht bei mir nix den Zugriff. Offline laufen: App für mein Bluetooth-Thermometer, Kamera, App für die 6-stelligen OTP-Codes, Wecker, Dateibrowser, Musikapp, Smarthome-Steuerung (braucht nur Zugriff auf die lokale Bridge), PDF-Reader, GPS-Navigation (Osmand - läuft mit Offlinekarten), und ein dutzend weiterer Apps.

>Fürs Backup verwendet man iCloud und iMazing, und fertig. Wozu da mit vcf-Files herumjonglieren? Weil mans gern umständlich hat?

Weil ich nicht möchte, dass meine Daten sowie die der Leute die ich eingespeichert hab, ohne deren Wissen/Einverständnis bei irgendeinem Anbieter landen? Ich hab in den Kontakten Adressen, Geburtstage, Vor- und Nachname und vieles mehr drin. Wenn keine Notwendigkeit besteht, bleibt das lokal bei mir.

Das Prinzip nennt sich Datensparsamkeit. Personenbezogene Daten, die unsere Geräte nicht verlassen, damit kann kein Missbrauch stattfinden. Als Opfer von Identitätsdiebstahl, im Wissen der möglichen Folgen, nehme ich das besonders ernst.

Ich hab nur ein Handy, da muss ich nix syncen. Es wird auch nicht jongliert, ich brauche 4 Tippser um vom Homescreen in das Export-Menü der Kontakte-App zu gelangen. Tu nicht so als wär das so umständlich bzw zeitraubend, du machst dich nur lächerlich.

>Jo, ich mein, ich kenn auch Leute die...

Aha. Relevanz?

>Oder vertraust du blind der Software?

Troll woanders. Gerade weil ich der Software nicht vertraue, schränke ich den Zugriff ein. Android hat genausowenig Internetzugriff wie die meisten Apps.

>Ist aber nicht so, dass das iPhone ohne iCloud unbrauchbar wird. Es wird halt nur so weit eingeschränkt, wie du es selber machst. Also du befürchtest etwas, das du dir selber freiwillig antust

Du sagst damit nur, dass man beim iPhone niemals Herr über seine eigene selbst bezahlte Hardware ist, wenn man sie ohne Einschränkung nutzen will. Wenn du keinen Appleaccount verknüpfst usw usf, kannst du überhaupt keine neuen Apps installieren, das Gerät wird also nahezu unbrauchbar. Du hast also null Kontrolle darüber, in welches Land Apple welche Daten hinsynced, was sie für Telemetrie- bzw. Statistikdaten sammeln, und ggf. an Dritte rausgeben, wie zB Behörden, und es ist dir offensichtlich auch wurscht.

Und mich fragst du, ob ich blind vertraue, die Ironie...

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
........
Re(8): Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät?
24.03.2021 17:03:46
>Wenn man iPhone kauft, dann weil man das Ökosystem von Apple möchte.

Ich kauf sicher keins. Du warst der Meinung was ich brauche sei eine Standardfunktion von iOS. Dann hast du nachgelegt, du kennst keine Apps die offline funktionieren.

Übrigens gibt es genug iPhone-Käufer die vom Apple-Ökosystem keine Ahnung haben, die nehmen eben ein Handy zum Mobilfunk-Vertrag dazu und fertig. Ob der Sync über iCloud oder das Zeug von Google läuft oder mit Magie, ist vielen vollkommen egal. Hauptsache das Ticktockklump, Facebook und wo man sonst noch seine Selfies ablädt läuft.

Macs haben im Gegensatz zu den iPhones keinen großen Marktanteil und Features wie Anrufe vom Handy am Mac entgegenzunehmen nutzen eine Vielzahl der Leute gar nicht, weil sie keinen Mac besitzen. Die Hälfte meiner Kollegen haben iPhones, der einzige mit einem Mac bin allerdings ich (und ganz offensichtlich ist mir das Apple-Ökosystem genauso wurscht).

>Es ist sonst so als kauft man eine Nespresso-Maschine, aber ohne Kaffeekapseln verwenden zu wollen

Guter Vergleich, ist es nicht so dass solche Maschinen quasi so wie Drucker nur bestimmte Kapseln (Patronen) zulassen? Man kauft sich also Hardware und wird dann vom Hersteller bevormundet. Wenn das Zeug wenigstens schmecken würde, aber in die Kapseln passt ja schon von den Abmessungen her nicht genug Pulver rein um daraus einen normalen Espresso rauszukriegen.

Diesen Herstellerbindungen kann ich nichts abgewinnen. Noch ein Beispiel ist Sonos, da hat der Hersteller aus der Ferne ältere Geräte einfach abgedreht und gesagt das ist jetzt End of life, kaufts euch neue Hardware. Das wurde dann nach einem "Aufschrei" wieder rückgängig gemacht und wird vermutlich ein paar Jahre später dann still und leise stattfinden.

>Du weißt schon, dass Android das Betriebssystem ist und du es quasi nicht daran hindern kannst das zu machen, außer vielleicht mit einer externen Firewall, die NICHT am Smartphone läuft?

Ja, wenn du wirklich 100%ige Sicherheit haben willst, stimmt das. Andererseits ist das schlicht unmöglich umzusetzen (im Wifi hab ich eh eine Firewall, aber wie soll das mit LTE gehen, gar nicht) und 100% Sicherheit gibt es sowieso nie. Es gilt, möglichst viele Layer hintereinander zu reihen, die Firewall ist nur ein Teil davon. Gerade am Handy hast du keinen Einblick in den Mobilfunkteil des Geräts, also die Kommunikation zwischen SIM-Karte, Modem und Android bzw. der Gerätehardware.

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
..
Re(2): Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät?
27.03.2021 23:13:10
Das kann ich mit Sicherheit nicht vollständig sagen - weil ich mich nicht mehr intensiv mit dem IPhone befasse.

Wie gesagt, ich nutze am besagten Firmen-Iphone nur "Telefon", "Google Kalender", "Microsoft Outlook" und "Microsoft Onedrive" und "Microsoft Teams".

Einschränkungen, die mir bisher aufgefallen sind:

*) Eher minimalistischer PC-Client für die "ICloud" für Win10

*) der "goldene Käfig" ICloud an sich

*) befremdliches Verhalten bei Anschließen über USB an PC - Datenaustausch lesen/Schreiben ist ohne Zusatzsoftware nicht trivial

*) Whatsapp Sicherungen, die seit gefühlt 5 Android Generationen immer mitgenommen werden konnten, können aufs Iphone plötzlich nicht mehr mitgenommen werden (vielleicht eher ein WhatsApp Problem, als eines von Apple - macht aber keinen Spaß für mich als Nutzer).

*) Beim Swipen ganz nach rechts kommt man am Iphone zu einer App-Übersicht, die in iOS in versch. Kategorien eingeteilt ist. Man kann einzelne Apps nicht manuell verändern (zumindest wüsste ich nicht wie)...
Konkretes Beispiel: Würde gerne eine App von "Bildung" zu "Unterhaltung" verschieben - ich habe bisher nicht herausgefunden ob/wie das funktioniert. (Geht auch bei manchen Android Versionen nicht ganz einfach, kann aber durch einen der vielen, guten, alternativen Launcher mit wenigen Klicks in ca. 30sec. gelöst werden).

Für mich sind diese wenigen, o.a. Learnings ausreichend "lästig", eine weitere Freundschaft mit iOS gar nicht mehr aufkommen zu lassen...

Grüße!

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
..
Re(2): Iphone 12, Umweltgedake beim fehlenden Ladegerät?
28.03.2021 11:46:30
>Nur aus Interesse, weil das ja immer noch das Totschlagargument ist - welche Einschränkung?
>Sind die tatsächlich für den Normaluser spürbar?

Der User, der sowieso alle Daten im Klartext in die Herstellercloud schickt, macht das bei Android (Google) genauso wie bei iOS (iCloud). Solange du mit iCloud syncst und es dich nicht stört, dass deine privaten Fotos, Kontaktdaten usw bei Apple landen, ist das ähnlich uneingeschränkt wie bei Android. Allein schon am Importieren meiner Kontakte lokal am Gerät (sodass sie nicht bei Apple landen) bin ich gescheitert.

Ohne dich mit einem Apple-Account einzuloggen lassen sich keine Apps installieren und das Gerät ist abseits von Telefonie und SMS beinahe nutzlos. Auch das ist dem normalen User wohl egal, allerdings scheitere ich dann auch daran, eine ältere App für ein Bluetooth-Thermometer zu installieren. Die aktuelle im Store ist nicht brauchbar, die ältere Version kann ich nur auf Android abseits vom Store noch aufspielen (davon hab ich ein einwandfreies Installationsfile direkt vom Hersteller).

Der normale User wird seine Socialmediaapps genauso in dem einen Store wie in dem anderen finden, dem ist das egal. Beim iPhone kommt halt alles ausschließlich von Apple, bei Android gibt es zB einen alternativen Appstore wie F-Droid, den ich gerne nutze.

Bei Android habe ich wenigstens die Wahl, ob ich alles über die Cloud abwickeln möchte oder nicht.

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2021 Preisvergleich Internet Services AG