Re(6): Assambler programmieren, EBNF und Grammatiken.... -*Hikfe*
Geizhals » Forum » Programmierung » Assambler programmieren.... - (160 Beiträge, 1475 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
..........  Noch ein Beispiel, weil's so schoen war :-)  (lsr2 am 05.02.2023, 13:21:14)
......
Re(6): Assambler programmieren, EBNF und Grammatiken.... -*Hikfe*
05.02.2023, 21:00:52
Programmierer sind in hohem Maße reine Nutzer von Technologien. Wie
Autofahrer. Und beide haben meist wenig Ahnung, was in diesen Technologien
abläuft.


Naja, wenn dein Auto mal mitten in der Nacht auf einer Bundesstraße nicht mehr anspringt, kannst

a) jemanden um Hilfe rufen, der sich auskennt und so nett ist mitten in der Nacht zu dir zu fahren
b) jemanden dafür bezahlen, dass er sich auskennt und zu dir kommt
c) zfuß heimgehen und weinen, weil du nicht gelernt hast, wie ein Auto funktioniert

Ähnlich verhält es sich auch beim Programmieren. Du merkst halt sofort wer selbständig arbeiten kann, und wer beim kleinsten unvorhergesehen Problem sofort aufgibt und um Hilfe schreit. Also reine "Nutzer" erkennt man recht schnell.

Der Unterschied ist, dass eine ÖAMTC-Mitgliedschaft wesentlich billiger ist als bezahlter IT-Support.

Wenn du Libraries einbindest, liest du deren Source meist nicht.


Und das ist schon mal zu 100% falsch. Ich hab schon unzählige male in den Source-Code anderer Libraries schauen müssen, weil die Doku unvollständig oder unklar ist, oder ein merkwürdiger Bug auftritt, dem man selber einfach schneller auf die Schliche kommt als das dem Hersteller zu melden und zu hoffen, dass in den nächsten Wochen oder Monaten irgendwas passiert, währen du eine Deadline zur Fertigstellung deines Projekts hast.

Microsoft ist da so ein Paradebeispiel, die ändern ständig was in ihren Libraries und dann wunderst dich, warum das Ding nicht das macht, was man erwarten würd.

Was ein Compiler oder Interpreter innen drin tut, ist dir vollkommen egal.
Hauptsache, er tut.


Auch das ist falsch. Wenn ich in C# oder PHP z.B. große Datenmengen verarbeite, ist es sehr hilfreich zu wissen, welche Sprachkonstrukte und Funktionen man für seinen Anwendungsfall auswählt. Weil es gibt oft 10 verschiedene Arten etwas zu machen, und nicht jede ist gleich schnell oder ressourcenintensiv. Es zahlt sich eigentlich immer aus zu wissen, was da im Hintergrund eigentlich abläuft, wenn man seinen Code schreibt, auch wenn es nur ein oberflächliches Wissen ist.

Der Autofahrer bestimmt, wohin es geht und wie schnell. Und er passt auf, dass nichts passiert. Was vorne im Motor abläuft, ist irrelevant, solange es
vorwärts geht.


Es kann auch ned Schaden ein Grundwissen über Physik zu haben, und dass sich z.B. Autoreifen nicht bei jeder Temperatur und auf jedem Untergrund gleich verhalten. Auch schadet es nicht zu wissen, dass die Kraft zur Geschwindigkeit exponentiell steigt. Also ein bissl Mathematikwissen wär auch ned schlecht.

Antworten PM Alle Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.  Ein gruenes....
 (lsr2 am 04.02.2023, 22:28:10)
..  Re: Ein gruenes....  (hhetl am 07.02.2023, 11:55:16)
. PLONKED von Mr. 5  (pawantanwar am 05.07.2023, 14:42:41)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung