Better Call Saul............zeitverschwenigung pur
Geizhals » Forum » Heimkino & DVD » Better Call Saul............zeitverschwenigung pur (76 Beiträge, 1793 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
.
Re: Better Call Saul............zeitverschwendung pur
26.11.2022, 07:16:55
(Spoiler ohne Ende)

Tja, Better Call Saul.....was soll ich sagen ? Ich habe mich wirklich gefreut auf diese Serie. Wie viele andere mochte ich die Figur des Saul Goodman. Ich mag auch Anwalts-, und Gerichtssachen. Und ich mochte BB, wenngleich ich auch das schon leicht overhyped fand. Aber was hier auf sechs Staffeln aufgeblasen wurde, spottet jeder Beschreibung.
Die ersten drei kann man eigentlich direkt überspringen, aber ich fasse kurz zusammen: Jimmy, früher Kleingauner, will Anwalt werden in der Kanzlei seines Bruders. Er kümmert sich auch um diesen, da psychisch krank. Er tut das nicht mehr als er erfährt daß er sein Anwalt-werden maßgeblich verhindert hat. Es beginnt ein ewig langes Geplänkel zwischen beiden, Jimmy gewinnt, Bruder stirbt tragisch. Ende.
Dann verliert der Dödel seine Anwaltslizenz und wir dürfen ihm quälend lange Folgen zuschauen wie er Einweghandys vertickt. Parallel läuft die Doku "Wie baue ich unbemerkt eine Drogenfabrik ?" mit Mike Ehrmanntraut. Auch sehr spannend. NOT.
Erst mit Lalo Salamanca kommt dann wieder etwas Bewegung rein. Leider stirbt dieser in der letzten Staffel durch unglaubliche Doofheit. Hätte gern gesehen wie er dem aufgeblasenen Gockel Fring die Rübe wegballert. Aber ich weiß, wir brauchen den noch. Diese Ehre bekommt wer anderer.
Und selbst in der letzten Staffel ist es den Machern nicht zu blöd, wieder mit kindischem Geplänkel zwischen Jimmy und Howard anzufangen. Wtf ?
Als man dann endlich glaubt, erlöst zu sein, der Oberhammer: Noch drei Folgen. Als wollten die Macher sagen:"Was, ihr seid immer noch nicht eingeschlafen ? Hold my  beer !" Wir sehen als nochmal fast drei Stunden zu wie Jimmy halt so rumgaunert und dann unspektakulär eingebuchtet wird. ENDE.

Vllt. bin ich einfach zuwenig feingeistig und künstlerisch anspruchslos, aber für mich war das ganze über weite Strecken vor allem eins: Belanglos und langweilig. Da reißt auch Bob Odenkirk nix mehr raus.

26.11.2022, 07:17 Uhr - Editiert von Heuliez, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung