DiTech: ETWAS nach hinten losgegangen?
Geizhals » Forum » Händler in Österreich » DiTech: ETWAS nach hinten losgegangen? (787 Beiträge, 9508 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
DiTech: ETWAS nach hinten losgegangen?
23.12.2008 21:37:28
Da ich ja auch zu denen gehöre, die mit GDATA beglück wurden und damit alles andere als zufrieden bin, frage ich mich, ob die Leute beim DiTech da nicht vergessen haben, ETWAS nachzudenken?

Dass es mit solch einer Aktionen zu keinen Hurra-Schreien kommen würde, musste denen doch klar gewesen sein. Wenn ich großspurig verkünde, was heuer nicht für tolle Sachen verschickt werden und Unsummen dafür draufgegangen sind, dann aber zu einem hohen Anteil Anti-Viren-Software verschicke (die gerade noch dem Einsatz entspricht), kann ich mir doch gleich ausmalen, dass das in großer Unzufriedenheit enden wird.
Für mich ist geizhals in erster Linie immer noch ein Hardware-Preisvergleich. Und die meisten der Käufer sind wohl wie ich auch eher Hardware-geil.

Der DiTech war für mich bis jetzt eigentlich der Inbegriff für einen Hardware Händler. Und sicher nicht für einen Internet-Security-Tandler.
Deswegen wäre wohl jede Schrott-Hardware besser gewesen. Habe voriges Jahr ja auch keinen Hauptpreis bekommen sondern nur Hardware (Maus), die ETWAS über dem Einsatz lag. Das hatte ich aber akzeptiert und überhaupt nicht Schlimm gefunden. Im Gegensatz: War eben ein Spiel und Nervenkitzel.
Aber so wie das heuer abgelaufen ist, fühle ich mich ETWAS verarscht!
Und warum gerade Virenschutz? Hat das nicht eh schon jeder?

Da werde ich mich wohl ETWAS vom DiTech abwenden. Alternate, ich komme! ;-)
Ich glaube, dieses Jahr wird die Aktion wohl ETWAS mehr den anderen Händlern in die Hände spielen.

Und für alle die jetzt mit ihrem tollen Sportsgeist kommen: Ja, es war ein Glücksspiel und nein, ich werde es nicht zurückschicken. Aber mich ärgert es und ich wollte wissen, wie ihr diesen Marketing-Coup einschätzt.

Edit: Zitat DiTech: Die Aktion wird uns ca. 30.000,- Euro kosten (Versand und die Etwas teureren Etwas), aber was tut man nicht für treue und zufriedene Kunden.

mfg, Megaman
27.12.2008, 19:39 Uhr - Editiert von Megaman, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
.
Re: DiTech: ETWAS nach hinten losgegangen?
td1
23.12.2008 22:33:22
Ich denke die Leute die hier rumflamen, die weinen auch bei den Euro Millionen jedesmal, da Sie so enttäuscht sind, dass nicht jedes Los den Millionen Jackpot abräumt. huiii....

Die ETWAS Aktion ist für mich ein reines Spiel, für mich geht es um den Nervenkitzel.

Wenn man hier im Forum liest, der eine hat eine Externe HDD, der andere einen 32GB USB Stick, der eine was von GDATA. Da frage ich mich die ganze Zeit, was hab ich wohl drinnen, ich hab extra bis zum Schluss gewartet, um noch mehr Spannung aufzubauen.

Ich fand die Aktion super cool und dass nicht jeder von uns den Hauptpreis abräumen kann ist klar. Nicht jeder hat im Lotto einen 6er, einen 5er oder einen 3er! Die Masse hat gar nichts, das ist bei solchen "Glücksspielen" immer so.

Auch bei einer stinknormalen Tombola auf einem Matura Ball, ist es nicht anders, das ÖBB Kapperl war nicht gerade der Renner...

Beim Lotto kannst du schlimmsten Fall gar nix gewinnen, bei DiTech kriegst du wenigstens ETWAS und wenn DU es SELBST nicht brauchst, oder keine Verwendung dafür hast, schenke es weiter an einen Freund. Einen den du selten siehst, der freut sich dann noch das du extra an Ihn gedacht hast und ihm ein GDATA schenkst. ;-)

PS: Ich geh jetzt mein Kaspersky installieren, das wird mein AntiVir ablösen (das Werbe Popup beim Updaten meiner Free-Version, war wirklich schon total nervig, das passt genau).

23.12.2008, 22:34 Uhr - Editiert von td1, alte Version: hier
Dieser Beitrag bezieht sich auf eine ältere Version des beantworteten Postings!
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.
Re: DiTech: ETWAS nach hinten losgegangen?
24.12.2008 00:22:27
Problem ist halt, als Firma muss man schon vorher überlegen, ob man seinen Kundenkreis entsprechend anspricht. Bei der Auswahl muss jedem Vollhirni klargewesen sein, dass nach dem Software Debakel vom Vorjahr, genau diese Art von Überraschung beim Kunden unerwünscht ist. Der Wert ist bei dieser Stückzahl auch weit vom bezahlten Preis entfernt. Warum sollten wir uns da verar´schn lassen :-P Zurückschicken ist nicht unsportlich sondern die Aktion ist einfach völlig daneben gegangen.

Eigentlich müsste jedem klar sein, dass ich einen Firmenkunden keine heimanwender security Scherzsuite schicken kann, die einem den Rechner vollkommen mit überflüssigem Zeugs vermüllt, und noch dazu auf 1 Jahr beschränkt ist. Wenn ich das verschenke ist´s ja noch ok, aber noch Geld dafür zu verlangen ist kaum akzeptabel, da muss man mit 50-60% unzufriedenen Kunden und der entsprechenden Menge an Rückläufern rechnen.

Ich bin zwar als Kunde nicht der Megabringer, bei 1-2k € pro Jahr, aber zusammen mit den anderen paar Kleinfirmen, für die ich regelmässig Zeugs einkaufe, kommt schon was zusammen, und wenn ich das mal ein paar hundert angesauerte "Etwasler" rechne, hätte ich mir das in der Wirtschaftssituation nicht getraut, 1-2 Mio. € Umsatz für ein paar gesparte Zugaben aufs Spiel zu setzen.

Na ja, ich steh eh nicht gerne in der Schlange, und die SCS ist mir sowieso zuwider, ich fürchte aber, dass die ruhigen Zeiten bei Alternate jetzt bald vorbei sind, und ich dort auch als B2Bler in einer Schlange warten muss :´( (Obwohl ich eh nicht verstehe, wofür ich mir das mit dem B2B Account überhaupt angetan hab, bei einer Ersparniss von ~10€ bei 3000€ Gesamtsumme + den komplett eingeschränkten Rücktritts + Gewährleistungsrechten)  

Dieser Beitrag bezieht sich auf eine ältere Version des beantworteten Postings!
Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich