Re(6): Dramatik in Moskau: Russland erhöht Zinsen mitten in der Nacht auf 17%
Geizhals » Forum » Finanzen » Dramatik in Moskau: Russland erhöht Zinsen mitten in der Nacht auf 17% (233 Beiträge, 3073 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login/Registrieren ]
...  Nigeria kracht auch gerade  (Lazy Jones am 20.12.2014, 12:43:10)
......
Re(6): Dramatik in Moskau: Russland erhöht Zinsen mitten in der Nacht auf 17%
18.12.2014, 13:05:18

wollen wir mal alle hoffen, dass es demnächst keinen Krieg gegen Russland
gibt,

auch wenn aktuell scheinbar alles in diese Richtung verläuft.

Dann stellen Russland und China wahrscheinlich auf Kriegswirtschaft um.


Krieg gegen Russland kann sich niemand Leisten noch wird jemand überhaupt in Erwägung ziehen diesen gegen Russland zu führen. Rubel erholt sich langsam- UND - genau wie vor Monaten angekündigte Krise - samt Rubelverfall wird diese Krise wie ebenfalls bereits gesagt Ende 2015 Mitte 2016 mehr oder weniger langsam verschwinden.

ich finde es SEHR GUT dass das Aktuelle Wirtschaftssystem auf dem Prüfstand ist , samt all ihren Fehlern und Missständen. Man wird daraus Schlussfolgern und lernen - einen Anstoß und Richtungswechsel ist überfällig. Wunderbar dass es so schnell passiert ist. Man wird daraus lernen.

Sollte Obama schwere Waffen wie angekündigt nach Ukraine verkaufen wollen, die übrigens von den EU Steuerzahlern bezahlt werden müssten, wird Russland "angemessen" darauf Antworten - ich nehme das soll heißen - Reguläre Truppen. Und das bedeutet relativ schnelles Ende der Kampfhandlungen in der Ost-Ukraine.


Zitat :

"In Berlin und Brüssel werden überraschend Stimmen laut, die auf Distanz zum bisherigen Sanktions-Feuerwerk gehen. Noch werden die Bedenken in den Hinweis verpackt, dass die Sanktionen nicht schuld am Chaos in Russland seien. Doch auch das Feindbild Putin wird relativiert. Es zeigt sich nämlich, dass an Putins Stelle radikale Nationalisten treten würden. Dann müsste die EU einen möglichen Krieg der Ukraine finanzieren und würde durch den Niedergang des russischen Export-Marktes entscheidend geschwächt. "

Man sollte Putin für seine Zurückhaltung und überlegtes Handeln danken nach all den Shitstorm und Undankbarkeit. Jede andere Alternative die es im Moment gibt würde garantiert nicht so lange herumfackeln und das Thema Ukraine wäre schon längst erledigt - ganz nach US-Style.

18.12.2014, 13:13 Uhr - Editiert von Raze@Alleria, alte Version: hier
[ Dieser Beitrag wurde inzwischen editiert. Die aktuelle Version befindet sich hier. ]
Antworten PM Alle Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.  in 14 Tagen kommt der große Crash
 (peter.schordan am 17.12.2014, 21:46:12)
....  Re(3): in 14 Tagen kommt der große Crash  (HITCHER am 18.12.2014, 10:32:42)
.  Urlaub in Sotschi
 (mgerhard am 18.12.2014, 13:14:04)
..  Re: Urlaub in Sotschi  (Paulas_Papa am 18.12.2014, 13:30:29)
... PLONKED von japh: richtlinien 
 (karl.w am 18.12.2014, 14:38:25)
.  Der Untergang ist nahe...
 (Paulas_Papa am 18.12.2014, 16:08:50)
..  Re: Der Untergang ist nahe...  (HITCHER am 18.12.2014, 16:25:46)
...  Re(2): Der Untergang ist nahe...  (wa213 am 18.12.2014, 16:33:10)
....  Re(3): Der Untergang ist nahe...
 (japh am 18.12.2014, 16:56:12)
.....  Re(4): Der Untergang ist nahe...  (wa213 am 18.12.2014, 17:01:52)
...  Re(2): Der Untergang ist nahe...  (AVS_reloaded am 18.12.2014, 17:00:06)
..  Re: Der Untergang ist nahe...  (japh am 18.12.2014, 16:27:57)
...  Re(2): Der Untergang ist nahe...  (Paulas_Papa am 18.12.2014, 16:32:27)
....  Re(3): Der Untergang ist nahe...  (japh am 18.12.2014, 16:36:38)
.....  Re(4): Der Untergang ist nahe...  (Paulas_Papa am 18.12.2014, 16:37:31)
......  Re(5): Der Untergang ist nahe...
 (japh am 18.12.2014, 16:39:22)
.......  Re(6): Der Untergang ist nahe...  (hhetl am 18.12.2014, 17:00:39)
........  Re(7): Der Untergang ist nahe...  (japh am 18.12.2014, 17:11:38)
.......  Re(6): Der Untergang ist nahe...
 (Paulas_Papa am 18.12.2014, 17:00:50)
........  Re(7): Der Untergang ist nahe...  (japh am 18.12.2014, 17:07:32)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung