Re: win2day Konto leer geräumt - Drittes Update
Geizhals » Forum » Security & Viren » win2day Konto leer geräumt - Collection #1 bis #5 (112 Beiträge, 4062 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
.
Re: win2day Konto leer geräumt - Drittes Update
09.02.2019 21:07:22
Drittes Update:

Die ganze Sache ist um eine recht interessante Facette reicher geworden...

Nach mehreren Kontakten mit Mitarbeitern der besagten Spiele-/Lotterieplattform eine interessante Wendung:

Die offizielle Kommunikation:
Scheinbar gab es wohl Schwierigkeiten mit den bereits beschriebenen Überweisungen an das Deutsche Fremdkonto. Das Geld wurde gemäß Aussage wohl an win2day zurück gesendet.
Weiters wurde mein Account wieder geöffnet... somit ist an der Historie nun auch für mich sichtbar, was genau wann passiert ist...

Somit:
Gemäß der mir übermittelten Information, wird das Geld (eine mittelgroße 4-stellige EUR Summe) auf mein ursprüngliches Referenzkonto zurück überwiesen.
(bislang aber noch nicht eingetroffen).

Persönliche Meinung oder Spekulation:
Ich persönlich halte es nicht für ausgeschlossen, dass es Versicherungen bzw. Haftungen für die besagten Transfers zwischen den Banken gibt - also diese Summe ist möglicherweise abgesichert, was Refundierung einfacher macht (?).



Dann es gibt noch ein weiteres interessantes Detail, das ich noch nicht im genau erwähnt habe:
Derjenige, der meinen Account übernommen hat, hat auf der Plattform auch etwa EUR 300,- verspielt.

Interessante rechtliche Frage in dem Zusammenhang noch:
Jemand verwendet rechtswidrig an sich genommenes Geld (von meinem Account) und verspielt es auf der gleichen Onlineplattform.
Die Spielehistorie zeigt, dass der Gewinn marginal war, also praktisch die gesamte Summe nun Umsatz(Gewinn) für win2day ist.

Also:
Jemand nimmt gestohlenes Geld, bezahlt damit win2day. Win2day besteht trotz der sehr klaren, illegalen Rahmenbedingungen darauf, das Geld legal verdient zu haben und will es nicht retournieren...
Der Plattformbetreiber bereichert sich also an bei ihm platzierten und dann gestohlenem Geld...
--> auch eine sehr interessante Fragestellung für sich!

Anyway, sollte sich die Frage in der angekündigten Form lösen, habe ich in gewisser Form wohl Glück gehabt.

Trotzdem irgendwie schade:
Hätte die tatsächliche Rechtslage trotzdem gerne gekannt... aus meiner Sicht ist die verbleibende Frage "Retournierung des auf der Plattform verspielten/bezahlten Geldes" noch immer eine sehr spannende...
wird wohl aber wg. des nun signifikant geringeren Streitwerts (also jetzt noch ca. EUR 300,-) eher nicht mehr umfassend beantwortet werden.

Schönen Abend!

PS:
Entnehme einigen Aussagen, dass ich nicht der einzige Betroffene bei dem Unternehmen bin...

09.02.2019, 21:18 Uhr - Editiert von John12, alte Version: hier
Dieser Beitrag bezieht sich auf eine ältere Version des beantworteten Postings!
Antworten PM Alle Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.. Vom Autor zurückgezogen oder Autor hat seine Registrierung nicht bestätigt  (Sowinetz am 09.02.2019 21:33:42)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG