Re(5): Einstieg in Crypto ... Bitpanda okay?
Geizhals » Forum » Finanzen » Einstieg in Crypto ... Bitpanda okay? (217 Beiträge, 2384 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Einstieg in Crypto ... Bitpanda okay?
14.04.2021 09:05:56
Hi zusammen,

Der Crypto Markt geht ja aktuell richtig ab und wenn man den Prognosen trauen kann, ist das erst der Anfang.
Ich werde also den Schritt wagen und ein paar Euros in die Hand nehmen und "mitspielen".

Damit man von den Kurssprüngen wirklich was hat, muss man natürlich am Anfang schon auch etwas Geld in die Hand nehmen. Die Zeiten wo man Bitcoins für ein paar Euros bekommt sind leider schon längst vorbei. Trotzdem bin ich beim Investitionsbetrag eher konservativ unterwegs, d.h. wenn alles den Bach runtergeht und sich das Geld in Luft auflöst, würde ich mich ärgern aber an meiner Situation würde sich nicht viel ändern. Trotzdem möchte ich halbwegs überlegte Schritte machen 😉

Die Entscheidung den Schritt zu machen, war recht einfach.
Das Wo und Wie ist schon etwas komplizierter.

Was haltet ihr von BitPanda?
Großes Plus ist, dass es eine österreichische Firma ist. Dazu ist es auch recht einfach zu bedienen.
Viel machen werde ich ohnehin nicht: Investieren und dann mal min. 1 Jahr (dann entfällt meines Wissens die KESt) halten, eher noch deutlich länger.
Ich denke an: 1/3 Bitcoin, 1/3 Ehter, 1/3 aus den Top25 AltCoins

Ist das ein plausibler Weg oder spricht was dagegen?
Was wäre eine gute Alternative?

Ganz allgemein:
In meinem Freundeskreis ist das alles kein Thema. Gibt es im Raum Innsbruck in irgendeiner Form dazu eine Comunity zum Erfahrungsaustausch?

Danke für eure Feedback


Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
.....
Re(5): Einstieg in Crypto ... Bitpanda okay?
16.04.2021 14:26:38
Meine Zahlungen mit Visa gehen eigentlich weltweit meist unter einer Sekunde.
Und die Spesen sind ein Bruchteil für normale Beträge.

Wie kannst du einer Person in Amerika mit deiner Visa Geld überweisen? Dass dir das nicht selber auffällt wie umständlich das ganze derzeitige System ist. Da sind an einer Kreditkartenzahlung mindestens 3 Institutionen beteiligt, die alle mitverdienen. Und natürlich zahlst DU das, indem der Händler das in den Produktpreis einkalkuliert.

Genauso wie Geschäftsbanken der einzige Weg sind, zu FIAT zu kommen, sind BTC Börsen der einzige, um zu BTC zu kommen.

Das stimmt nicht. Es gibt viele OTC Anbieter (das sind keine Börsen), wo das Risiko sehr gering ist.

Ja sicher findest du einige Tage, wo das für ausgewählte Börsen vielleicht
gilt.

Letztes Jahr im Frühling waren es Monate.

Der ganze internationale Banken & Geldsektor braucht weniger Strom als BTC.

Dafür bietet er dir auch nicht die selbe Sicherheit. Wenn eine Bank eingeht, kannst du gerade mal auf die Einlagensicherung hoffen, weil die Bank das Geld, das sie dir am Kontoauszug anzeigt, in Wirklichkeit gar nicht hat. Das kann bei Bitcoin nicht passieren.

Ich war gerade beim Spar und in der Apotheke. Sie wollten kein BTC. Genauso
wie Milliarden anderer Geschäfte auf der Welt.

Die nehmen auch kein gold, keine Aktien, keine diamanten oder andere Güter die auch als Wertanlage in Frage kommen. Bei Amazon kann man immerhin mit paypal bezahlen und in den USA kann man sein Bitcoin guthaben über paypal bereits ausgeben.

Ich habe mein Geld auf der Bank. Die Lagerkosten sind minimal. Die Sicherheit
maximal.

Außer, du hast das Geld in mattersburg gehabt. Oder bei den lehmann brothers, oder, oder, oder....

Edit: bei deinem letzten Satz musste ich wirklich lachen. Frag doch mal die Griechen, was die von den Banken halten. Und wie die das so sehen, dass nach der finanzkrise die banken zugesperrt waren. Jeder durfte nur 100€ (? Oder so ähnlich) pro Woche abheben. Und dann wurden auch noch Guthaben über einem bestimmten Betrag einfach vom konto gelöscht. Ist das die maximale Sicherheit, von der du sprichst? %-)

16.04.2021, 14:55 Uhr - Editiert von kaufinator1, alte Version: hier
Antworten PM Alle Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2021 Preisvergleich Internet Services AG