Re(2): Werde mir ein Mountainbike kaufen. Bitte um Kaufhilfe...
Geizhals » Forum » Sport & Freizeit » Werde mir ein Mountainbike kaufen. Bitte um Kaufhilfe... (122 Beiträge, 1886 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Werde mir ein Mountainbike kaufen. Bitte um Kaufhilfe...
26.05.2019 10:19:01
Da meine linke Achillessehne einige Probleme macht, ist das Laufen von langen Strecken bzw. das schnelle Laufen momentan nicht so wirklich lustig - ich mache einige Übungen für Wade etc. und man wird sehen, wie sich das entwickelt. Aber vorerst will ich ein bisserl auf Radfahren umsatteln und anstatt einen kleinen Hügel in Graz hochzulaufen, werde ich probieren, mit einem Mountainbike hochzufahren. Da ich aber nix besonderes will, Anfänger bin und keine wilden Downhills zu fahren beabsichtige, bin ich preislich im Einsteigerbereich anzusiedeln - eine Analogie: jemand, der noch nie weiter als 3 km gelaufen ist, braucht keine Nike Vaporfly 4%.

Ich schreib das absichtlich hier und nicht in einem Mountainbikeforum, denn dort sind fast nur "Profis" unterwegs, die dir sofort klarmachen, dass du für 300 Euro höchstens eine brauchbare Federgabel, nicht aber ein ganzes MTB bekommst, das auch nur irgendwas wert ist.
Wofür wird mein Mountainbike wahrscheinlich verwendet? - einen Berg hochradeln (aber am ehesten auf der Forststraße, eventuell auch auf einem Trail im Wald, und dann runterfahren auch eher auf Forststraße und wenn schon auf einem schmalen Downhillpfad (ist sicher nicht der richtige Fachterminus, aber ihr wisst, was ich meine bzw. bitte um Korrektur :) ), dann nicht Vollgas (bin kein Hasardeur), trotzdem soll das Rad aber einigermaßen sicher sein - hab daher gelesen, dass Scheibenbremsen da sicherer sind als Felgenbremsen.
Hab da 3 Modelle gesehen, alle mit Scheibenbremsen:

Modell 1
Modell 2
Modell 3
Wieviel Zoll sind okay? Bin knapp 1,79 cm groß.


Macht eine zusätzlich Anschaffung von Beleuchtung, Felgenschutz und Radständer Sinn? Ich würde meinen schon, denn vielleicht fahr ich ja mal am Abend wo hoch und dann bei Dämmerung und angehender Dunkelheit wieder runter.


Antworten PM Alle Chronologisch
 
Melden nicht möglich
... Vom Autor zurückgezogen oder Autor hat seine Registrierung nicht bestätigt  (laCall am 05.06.2019 22:16:22)
. Vom Autor zurückgezogen oder Autor hat seine Registrierung nicht bestätigt  (laCall am 07.06.2019 15:00:24)
..
Re(2): Werde mir ein Mountainbike kaufen. Bitte um Kaufhilfe...
10.06.2019 08:04:47
Was soll ich sagen....."ich habs dir jo gesagt?" Und renommierte Firma, ja, die haben gute Ketten, aber was denkst wieso auf sehr vielen Billigrädern diese Ketten verbaut sind?

Und was hab ich dir über den Montagezustand vieler Billigräder gesagt? (ich gehe davon aus das die Kette schlecht montiert wurde). Du hast nun also selbst erlebt das ein schlechter Schuh, in Bezug auf die Auswirkungen auf deinen Körper, nicht mit einem schlechten Bike zu vergleichen ist.

Und Ketten reissen nicht nur weil sie abgenützt sind, die reissen weils schlecht montiert wurden......bis eine Kette wegen Abnützung reisst musst sehr sehr sehr viel über ihre Lebensdauer "drüberfahren". Als Anhaltspunkt: ich fahre am Rennrad eine Kette zwischen 7500-10.000km....tausche also pro Rad am Ende jeder Saison die Kette.

Du hast nun also gelernt das schlechtes Material auch einfach deswegen bricht weil es von schlechter Qualität ist und/oder schlecht montiert wurde - selbst in Neuzustand

Und sei dir sicher, du hast NIEMALS die Kraft um eine sauber montierte, gute, Kette zum reissen zu bekommen denn wenn dem so wäre - was müssten dann echte Radfahrer für Material fahren. Und Ketten reissen auch nicht nur weil sie schräg laufen, die Dinger sind für den Bereich den sie abzudecken haben ausgelegt. Und ja, auch Vielfahrern wie mir passiert es ab und zu mal das sie an der falschen Stelle schalten - grad im Rennen wenn man bereits müde ist. deswegen reisst eine Kette aber auch nicht.

Du hast dir nur einen Vorwurf zu machen. Nämlich den das du ein Klump gekauft hast. Du hast bekommen was du bezahlt hast. Und hoffentlich etwas gelernt. Und NEIN ich verspüre keine Schadenfreude, sei du aber froh das nix passiert ist, reisst dir eine Kette zb im Wiegetritt, wennst stehend fährst und alles "reinhaust" und hast dazu noch ECHT Kraft kannst dir gratulieren.....

Ich hätt mir die Kette übrigens NICHT reparieren lassen, du weisst logischerweise nicht wieso sie gerissen ist und bist nun dem Risiko ausgesetzt das die Kette ein kompletter Mist ist.

Ich hoffe für dich das der Rest des Rades besser ist / das Rad bessser aufgebaut ist als dies bei der Kette der Fall ist




10.06.2019, 08:20 Uhr - Editiert von h-works, alte Version: hier
Antworten PM Alle Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
... Vom Autor zurückgezogen oder Autor hat seine Registrierung nicht bestätigt  (laCall am 11.06.2019 15:11:55)
 

Dieses Forum ist eine frei zugängliche Diskussionsplattform.
Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich das Recht vor, Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
Datenschutzerklärung

Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG