An alle die besoffen ins Auto steigen!
Geizhals » Forum » Auto & Motorrad » An alle die besoffen ins Auto steigen! (575 Beiträge, 5963 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
An alle die besoffen ins Auto steigen!
18.08.2005 03:43:10
Liebe leute!

Wenn man es nicht mit eigenen Augen miterlebt hat, kann man es nicht glauben:

Ich habe mir heute in der Früh mein neues Auto vom Händler geholt auf das ich schon 3 Wochen warten musste. Hier ein paar Fotos:

http://wrms002.joanneum.at/~kubi/C200/Klein_1.jpg

http://wrms002.joanneum.at/~kubi/C200/Klein_2.jpg

http://wrms002.joanneum.at/~kubi/C200/Klein_3.jpg

Ich bin dann gegen 22:00 mit diesem Fahrzeug zu einem Freund gefahren und hab ihm geholfen die Küche zu renovieren. Plötzlich höre ich vor dem Fenster, wo ich mein Auto geparkt habe (falls es wen interessiert VÖLLIG LEGAL UND ANSTANDSLOS SAUBER DORT GESTANDEN, also ned irgendwie in die Straße hineinragend), einen verdammt lauten knall.

Ich schau aus dem Fenster und was IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIS? EIN VERHURTER BESOFFENER HAT MEINEN NIEGEL NAGEL NEUEN BENZ ZU SCHROTT GEFAHREN. Der Typ wollte dann noch fahrerflucht begehen aber da sein Voyager nicht mehr fahrbar war, hab ich den typ 200m nach dem Unglücksort aus dem Fahrzeug gezerrt und die Polizei gerufen. Gott sei dank ist er versichert. Seine entschuldigung war: " Ich hab ein Alk-Problem....ich wollt ja nix schlimmes machen....." Wenn mich meine Freunde nicht zurückgehalten hätten hät ich woll a Körperverletzung am hals.....bin echt froh dass ich die beherrschung nicht verloren hab.

.
.
.
.
.
http://wrms002.joanneum.at/~kubi/C200%20Crash/Klein_2.jpg

http://wrms002.joanneum.at/~kubi/C200%20Crash/Klein_3.jpg

http://wrms002.joanneum.at/~kubi/C200%20Crash/Klein_4.jpg

http://wrms002.joanneum.at/~kubi/C200%20Crash/Klein_5.jpg

http://wrms002.joanneum.at/~kubi/C200%20Crash/Klein_8.jpg

Leute, das ist so ziehmlich das dempremirendste und herzzerreissendste was ich bisher erlebt habe. JA es ist NUR ein Auto, aber unter diesen Umständen ein Auto zu verlieren ist mehr als nur .............es ist einfach org. Ich kann es gar nicht realisieren. Mir kommts vor als ob ich jeden moment aufwach und das auto noch unten steht.
Verstehts: der is genau 90km gelaufen.......

:-(:-(:-(>-(>-(:-~(:-~(

Es sind noch weitere Autos entlang der gesamten Straße gestanden, aber nein er muss genau meinen schnupfen........sowas ist schlicht und ergreifend unpackbar. Schlafen kann ich nicht. i hab an richtigen knoten im hals.

Ich richte mich nun an alle die schon mal besoffen ins auto gestiegen sind. Wenn ich IRGENDJEMANDEN sehe, oder wenn irgendjemand von meinen freunden besoffen ins auto steigen, dem werde ich schlicht und einfach anzeigen. MIR REICHTS. Es ist einfach nur zum kotzen was da passiert.....

Ein echt am Boden zerstörter Kub....

24.08.2005, 20:04 Uhr - Editiert von M.A. Morpheus, alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Thread
 
Melden nicht möglich
Re: An alle die besoffen ins Auto steigen!
18.08.2005 06:54:52
das ist wirklich Sch*****, sowas ähnliches ist mir passiert als ich ebenfalls eine vollkommen neues Auto bekommen habe und es eingeparkt hatte (Km Stand keine 500 km) - als ich ein Kind an der Fahrseite auf dem Seitenblech zeichnen sah - als ich näher kam hatte das Kind einen Nagel in der Hand den sie auf der Baustelle gefunden hatte und damit hat sie mir von der vorderen Stossstange bis zu hinteren das gesamte Auto zerkratzt, zum Glück kam kurz nachdem ich das Kind "gelobt" hatte die Mama und die bekam fast einen Herzinfarkt.

Die Haushaltsversicherung hat das ganze dann geregelt - aber der Vater des Kindes hat mich nach der Schadensmeldung (und der Erkenntnis dass das Auto noch nicht mal 1 Woche alt war) angerufen und sich gewundert dass ich sein Kind nicht erschlagen habe.

C'est la vie - nimm es ned zu ernst - es ist nur ein Auto und vor allem du hast den Übeltäter ja erwischt - sei froh dass niemand ernsthaft zu Schaden kam und der Verusacher hat ohnehin genug Probleme mit seiner Versicherung, da er betrunken war.

Kann mir sehr gut vorstellen, dass du massiv verärgert bist - aber wie gesagt es ist (auch wenn es ein Mercedes ist) doch immer nur ein Auto bzw. Gebrauchsgegenstand und somit ersetzbar (wenn auch mit Aufwänden deinerseits verbunden).

Carpe diem und sei froh dass du ned drinnen gesessen bist als er das Auto abgeschossen hat.

lg

A.


Anregungen, Wünsche, Beschwerden ==> Gästebuch oder Email  
Dieser Beitrag bezieht sich auf eine ältere Version des beantworteten Postings!
Antworten PM Übersicht Thread Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
Re(7): An alle die besoffen ins Auto steigen!
18.08.2005 10:38:34
Mir sind auch schon genug Sachen kaputtgemacht worden. Die "Banane imVideorekorder" ist mir auch nicht mehr unbekannt...Wie schon gesagt, beim Kind hätte ich keine Agressionen entwickelt. Kann man eh über Versicherung klären.


ok ich sehe du weisst wovon ich spreche . .  |-D|-D|-D

Was mich beim Alki nur etwas *TRÖT* machen würde, ist, dass solche Typen einfach so rumfahren können, ohne dass was dagegen unternommen wird. Aber es
ist ja ganz einfach: Meine letzte Verkehrskontrolle war bei ~50.000 km pro
Jahr - viel davon Nachts - vor über 2 Jahren. Nehmen wir jetzt mal an, dass
man im Schnitt alle 3 Jahre kontrolliert wird. Beim ersten Verstoß bekommt man
abhängig von der Alkoholisierung 1 - 6 Monate Führerscheinentzug (vielleicht
auch Nachschulung). Dann vergehen wieder 2 -3 Jahre, bis der Süchtler wieder
erwischt wird. Beim 2. Verstoß sind die Strafen natürlich schon höher, aber es
gibt noch immer keinen Entzug auf Lebenszeit. Nun gut, das Spiel beginnt von
vorne, der Alki gefährdet wieder 2 - 3 Jahr Unschuldige, wird wieder erwischt.
Man sollte meinen, dass der Schein jetzt endgültig weg ist. Ätsch, daneben!
Nachdem die erste Bestrafung schon aus der Kartei gelöscht ist, wird der Täter
wieder wie ein Zweittäter bestraft, da der Beamte von den gelöschten Vergehen
nichts mehr sieht. Und so geht das weiter - auf Lebenszeit.Und da soll man
nicht *TRÖT* werden?


ok, jetzt verstehe ich dich - mit welchem Risiko sich Besoffene im Strassenverkehr bewegen und damit mich, meine Familie bedrohen, macht auch mich aggressiv - aber ich würde bei reiner Sachbeschädigung ned aggresiv werden sondern der auf oberösterreichisch "eh sein Gröstl" von der Polizei und Gericht - zum Rest 100 % agree . . . . .

btw: wobei so ähnlich geht es mir bei 95 jährigen die mit 25 km durch die Gegend fahren . . . . .  


Anregungen, Wünsche, Beschwerden ==> Gästebuch oder Email  
Antworten PM Übersicht Thread Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich