[BEWERTUNG] Jacob Elektronik direkt
Geizhals » Forum » Händler-Bewertungen (Kommentare) » [BEWERTUNG] Jacob Elektronik direkt (1564 Beiträge, 2793 Mal gelesen) Top-100 | Fresh-100
Du bist nicht angemeldet. [ Login | Registrierung ]
Lagerbestände sind einfach nicht korrekt - das ist UNSERIÖS
19.03.2011 15:50:48
Ich habe beim gar nicht so billigen Jacob fast einen kompletten PC in Komponenten bestellt. Dabei habe ich extra nur Artikel ausgewählt, die "ab Lager" bzw in einem Tag lieferbar sein sollten. Genau das ist aber überhaupt nicht der Fall: Wie bei vielen Mitbewerbern stimmt die tatsächliche Verfügbarkeit überhaupt nicht mit den Angaben im Shop überein. Das ist in meinen Augen unseriös, da sich der Verkäufer unter Vorspiegelung falscher Tatsachen einen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern verschafft. Ich hätte nämlich erst gar nicht bei Jacob bestellt, wenn ich gewusst hätte, dass die Ware gar nicht oder nur mit Verspätung lieferbar ist. Ich habe mich telefonisch über diese Angelegenheit bei Jacob beschwert und mit wurde mitgeteilt, dass mit "ab Lager lieferbar" nicht das Lager von Jacob, sondern das des Großhändlers, bei dem Jacob einkauft, gemeint ist. Als ich meinte, dass es mich rein gar nicht interessiere, ob die Ware beim Großhändler lieferbar ist oder nicht, wurde mir lapidar gesagt ich könne meine Bestellung jederzeit stornieren und ich könne froh sein, dass ich nur ein paar Tage warten muss. Andere Kunden müssten sich noch viel länger gedulden. Bei Jacob wird also nicht nur gelogen, es wird mit Kunden auch noch unverschämt umgegangen. So etwas ist mir bei AMAZON noch nie passiert und daran sollte sich Jacob (und auch einige andere Mitbewerber) mal ein Beispiel nehmen.
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
Ohne Worte
01.04.2011 14:59:22
Am 29.03. einen Drucker für 283,10 Euro bestellt (bei Geizhals auf Platz 1 gelistet). Auf telefonische Nachfrage wurde mir bestätigt, dass die Gerät im Zulauf sind und am 30.03. kommen sollten. Also per Vorkasse bezahlt. Die Ampel des Shops ist auch spätestens am 31.03. auf "ab Lager verfügbar" umgesprungen und steht auch bis heute auf ab Lager verfügbar. Auftragsbestätigung am 30.03. erhalten, am 31.03. auch nochmals auf individuelle Nachfrage die Auskunft per E-Mail erhalten: "Ihre Bestellung wird schnellstmglich nach Geldeingang bearbeitet.". Geldeingang müsste laut Aussage meiner Bank am 31.03. bei Jacob erfolgt sein. Auf nochmalige Nachfrage am 01.04. gegen 9:00 Uhr dann doch eine Geldeingangsbestätigung per Mail erhalten. Doch wer nun an eine Auslieferung glaubt, der irrt. Stattdessen wenige Stunden später folgende E-Mail:



--- Zitat:

"Ihre Bestellung BEK[...] wurde soeben storniert.

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und entschuldigen uns für die möglicherweise entstandenen Unannehmlichkeiten.



Der Grund für die Stornierung lautet:

-> Aufgrund eines Zuordnungsfehlers wurden leider Produktangaben bzw. Produkte vertauscht.





Wir würden uns freuen, Sie bald wieder als Kunde begrüßen zu dürfen."

--- Zitat Ende





Keine weitere Info gar nichts. Auf telefonische Nachfrage nur lapidar die sinngemäß folgende Info erhalten: der Drucker ist ab Lager verfügbar und kostet aktuell 361,10 Euro. Die alte Bestellung wurde storniert. Sie können ja neu zu diesem Preis bestellen (da gibt es dann aber weitaus günstigere Anbieter!).



Keine Entschuldigung, keine sonstigen Infos, keine Angaben zu den Gründen!



Für mich macht Jacob hier leider keinen seriösen Eindruck. Ich hatte früher dort schon öfters bestellt und es hatte immer geklappt. Dies war jetzt aber innerhalb kurzer Zeit die zweite Bestellung, bei der man am Telefon bestätigt hatte, ich dann die Vorkasse geleistet habe und dann nie Ware bekommen habe.



Bleibt zu hoffen, dass auch diesesmal wenigstens die Geldrückzahlung zuverlässig und schnell erfolgt.



Es mag sich jeder sein eigenes Urteil bilden. Für mich ist das kein kundenfreundlicher Umgang und unseröses Vorgehen. Mein Fazit: künftig lieber woanders!


Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
Guter Onlineshop - aber nicht unbedingt schnell
25.05.2011 00:34:54
Ich habe am 12.05. eine XFX Radeon HD 6870 Black Edition, 16 GB DDR3 Speicher und eine Samsung 1,5 TB SATA Festplatte bestellt und sofort nach erhalt der Überweisungsdaten online überwiesen. (Im übrigen habe ich bei 3 weiteren Händlern die restlichen Teile meines neuen Rechners bestellt und auch da alles sofort online überwiesen(Vorauskasse)).



Zunächst zur Ware: die Bestellte Ware wurde einwandfrei geliefert und hat mir bisher keinen Grund zur Klage gegeben. Verpackung und Porto waren in Ordnung - auch wenn andere Händler ab diesem Bestellwert kostenlos liefern  aber das ist klagen auf hohem Niveau ;)



Den Service kann ich bei diesem Kauf nicht bewerten, da es keinerlei menschliche Kontakt gab - da ich aber bereits früher direkt im Laden gekauft habe und Waren umtauschen musste kann ich den nur als gut bezeichnen.



Eindeutig positiv ist auch die Möglichkeit den Käuferschutz über Trustedshops abzuschließen, was mich sorgenfrei zur Vorkassenbezahlung schreiten ließ.



Ok man kann bei einer Lieferung innerhalb von 8 Tagen nicht im eigentlichen Sinne von langsam sprechen - deswegen schrieb ich auch relativ in der Kurzfassung - andererseits schaffen es andere Händler bei Vorrätig angezigter Ware innerhalb von 3-4 Tagen zu liefern - manche sogar innerhalb von 24h (und damit meine ich jetzt keinen Expressversand oder so...)



Fazit: wer es nicht ganz so eilig hat, kann getrost zugreifen zumal man die Möglichkeit hat die Trustedshops Versicherung zum Kauf abzuschließen - was ich auch gemacht habe.
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
Resumee mit gemischen Gefühlen
06.06.2011 18:15:41
Die Bestellung ansich verlief ohne Probleme. Die Webseite ist aufgeräumt und übersichtlich. Nur leider stimmen die angegebenen Lagerbestände nicht!

Als ich eine Bestellung mit insgesamt 5 Posten aufgab, waren alle 5 Komponenten auf "Lieferbar" eingestuft. Kurz nach meiner Bestellung war der USB-Stick dann schon auf "Wird beim Lieferanten bestellt" geändert. Nachdem 4 Werktage vergingen, ehe meine Vorkassenzahlung überhaupt verbucht wurde und damit auch die Komponenten "für mich reserviert" werden konnten, vergingen weitere 6 (!) Werktage, eh ich eine Versandbestätigung bekam. Nur leider fehlte darauf der RAM, den ich bestellt hatte und welcher seit Anbeginn der Bestellung auf "Lieferbar" stand und sogar zu dem Zeitpunkt als ich die Versandbestätigung bekam im Shop auf "33x Verfügbar ab Lager" betitelt wurde.

Also ich nach paar Versuchen dann einen Mitarbeiter ans Telefon bekam, sagte der nur lapidar "ja, das ist mit unserem Lieferanten nicht mitgekommen, das wird dann die nächsten Tage nachgeliefert".

Da frag ich mich bloß, wie der RAM dann 33x verfügbar sein kann....

Die Preise des Direkt-Shops sind gut, aber Vorsicht bei den Versandkosten! Je nachdem was und wie viel bestellt wird und wie bezahlt werden soll, können diese recht hoch ausfallen!



Kurzum: Ware/Verpackung top, Service/Versandkosten/Lieferzeit flop.

Zu etwaigen Verhalten in Garantiefällen kann ich nichts sagen)
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
Ware im Shop billig, aber dann teure Versandkosten
27.09.2011 00:03:49
"Ware im Shop billig, aber dann teure Versandkosten"



Ich habe früher sehr oft bei Jacob bestellt und da ich aus der Nähe von KA komme, bin ich auch immer mal wieder im echten Shop. Es ist immer alles sehr gut abgelaufenm, alle sind freundlich, die Abwicklung geht schnell und einfach.

ABER: In den letzten Monaten habe ich mehrmals etwas bestellen wollen, bin dann aber beim Blick auf die Versandkosten fast vom Stuhl gefallen. Der Gipfel der Frechheit war eine Bestellung meinerseits von über 800Euro und dafür sollte ich 67Euro(!!!) Versandkosten bezahlen plus 2,5% Transaktionsgebühr bei Abwicklung über Paypal oder Kreditkarte. Nur per Vorkasse würde ich nur 7,99Euro bezahlen.

Da Jacob über das Gewicht der Ware die Versandkosten abwickelt, kommen teils absurde Versandkosten zustande. Blickt mnan dann mal auf die Verpackungsgewichte der einzelnen Waren, dann stellt man fest, dass so manches Netzteil angeblich 13Kilo(!!!!!) wiegen soll. Und so sind so manche Gewichtsangaben im Shop offenbar willkürlich gewählt, so dass man schnell auf hohe Versandkosten kommt.

So kann man sich auch niedrige Preise erschwindeln, indem man die Onlineshop-Preise niedrig wählt, dann aber hintenrum kräftig hinzuverdient. Eine Frechheit.

Die oben genannte 67Euro-Bestellung habe ich dann bei Anobo.de gemacht und da musste ich bei einer so hohen Bestellsumme gar keine Versandkosten mehr bezahlen und ich war nur 6 Euro teurer als Jacob und ich habe mir die enormen Versandkosten gespart.
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
..
Re(2): Kein Kundenservice
08.11.2011 22:45:24
So, hier noch der weitere Schriftverkehr mit dem Laden (etwas gekürzt, aber die relevanten Punkte):

Meine Anfrage: "Ist es möglich den Artikel aus der Bestellung zu entfernen und den Rest der Bestellung möglichst schnell zu versenden?"

Deren Antwort darauf, dass sie einfach den Artikel entfernt haben ohne eine Bestätigung dafür zu erfragen:
"In diesem Fall scheint es so, dass Ihre Frage von der Kollegin als rhetorisch interpretiert wurde,
denn vielen Kunde verfassen so Ihren Wunsch einer Änderung und erwarten eher Taten als Antworten.
Dass Sie jedoch vergessen hat eine simple Bestätigung zu mailen, hätten diesen ganzen Ärger ersparen können.
In Ihrem Fall war dies leider nicht Fall und dafür entschuldigen wir uns."

Ich:"Und dass sie auf eine schlechte Rezension innerhalb von zweieinhalb Tagen reagieren, aber zwei Kundenanfragen bzw. Mails nicht beantwortet werden, spricht schon für sich."

Antwort:"Dass wir auf Bewertungen & Kommentare schnell reagieren und versuchen auch im Nachhinein Probleme wieder gerade zu rücken, liegt erstens daran, dass dies unterschiedliche Personen machen und hat auch etwas mit Service zu tun.
In der Regel nehmen dies Kunden auch gut auf. Dass bei Ihnen die Kommunikation unverständlich und halbherzig war bitten wir natürlich dennoch zu entschuldigen, denn normalerweise werden alle E-Mails korrekt bearbeitet und Ihre war nun auch nicht besonders schwierig."

Also ich persönlich fühle mich ziemlich veräppelt und sehe mich durch die Antworten auf andere schlechte Rezensionen bestätigt. Ich werde bestimmt nicht mehr bei einem Shop bestellen, der seine Fehler mir in die Schuhe schieben will.

Es mag jeder selber entscheiden ob er da bestellt. Ich werde es nicht mehr tun.

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
.
Re: Ohne Kulanz bei Shopfehler
03.11.2011 14:39:38
Hallo,
vielen Dank für Ihr Feedback, welches wir gerne kommentieren und auch gerne erklären, wie es zu diesem Durcheinander kam. Wie Sie selbst gesehen haben, bieten wir das „AeroCool QS-200 SE“. Die SE Version hat keine zusätzlichen Lüfter, ist dafür etwas günstiger. Das sind die Fakten.

Das Problem ist hingeben nicht unsere Beschreibung oder unsere Lieferqualität, sondern vielmehr liegt es bei Geizhals, welche nämlich das „AeroCool QS-200“ und das "AeroCool QS-200 SE" in einen Topf werfen und Sie glauben lässt: "Wird ja schon das gleiche sein". Sie hoffen das natürlich auch und sind dementsprechend enttäuscht, weil es im Endeffekt doch nicht das gleiche ist. Schuld ist natürlich nur einer. Wir.

Das Problem ist nun, dass wir den Fehler nachweislich nicht begangen haben, aber zahlen dürfen wir dennoch. Da Sie vermutlich auch keine Strafzettel für das Falschparken Ihres Nachbarn bezahlen möchten, verstehen Sie unsere Lage hoffentlich ein wenig. Und dennoch kamen wir Ihnen soweit entgegen, dass wir auf die Versandkosten verzichten wollten, aber hat ja nun leider nicht gereicht.

Auf unsere Anfrage an Geizhals, was wir das nun machen und ob Geizhals sich vielleicht bei Ihnen entschuldigen und das Problem erklären würde, kam als Antwort: "Leider können wir zukünftige Produkte nicht vorhersehen, daher wurde der Artikel mit SE hier automatisch zugeteilt".

So fassen wir zusammen:
- Geizhals kann nichts dafür, denn sind ja keine Hellseher
- Sie sind unzufrieden
- Jacob Elektronik macht alles korrekt, aber ist dennoch an allem schuld

Und das ist wirklich frustrierend, aber hoffentlich erklärt dies wenigstens die Sachlage und dann geben wir uns eben damit zufrieden. Mehr bleibt ja nun auch nicht.

Antworten PM Übersicht Chronologisch Zum Vorgänger
 
Melden nicht möglich
Angaben zu Versandkosten
13.01.2012 20:27:17
Auf der Suche nach einem bestimmten Artikel stach mir das Angebot von Jakob Elektronik ins virtuelle Auge (das reale vor dem Bildschirm blieb zum Glück unversehrt), vor allem in Kombination mit den verbundenen Kosten bei Vorkasse. Zum Zeitpunkt, wo ich diese kleine Anmerkung schreibe, findet sich folgender Text bei Geizhals:



> Vorkasse, PayPal € 4,99.

> Kreditkarte, sofortueberweisung.de € 4,99 plus € 1,74 Zuschlag



Folgt man hingegen den Verweis auf das Händlerangebot, liest sich dieser Punkt hingegen ganz anders:



> Gewichtsstaffel bei Versand per Vorkasse in Deutschland*:

> bis inkl. 4 kg 9,99 €

> ab 4 kg 9,99 €

>

> [...]

>

> Gewichtsstaffel bei Versand per Sofortüberweisung.de in Deutschland*:

> bis inkl. 4 kg 7,99 €

> ab 4 kg 8,99 €



Zusätzlich gibt es noch dieses kleine Schmankerl (gilt für beide Optionen):



> Die Portokosten verstehen sich für die Bestellung einer Position bzw.

> Artikels. Bei Bestellung mehrerer Artikel fallen ab der zweiten

> Position pro Position 0,50 € inkl. MwSt. zusätzlich an



Für alle Zitate gilt als Quelle:

http://direkt.jacob-computer.de/versandkosten.html



Ob Jakob Elektronik bewusst Besucher von Preissuchmaschinen mit falschen Angaben täuscht, um diese auf deren Seiten zu locken, vermag ich nicht zu beurteilen. Vielleicht sind die Kostenangaben bei Geizhals ein Relikt längst vergangener Tage und es handelt sich lediglich um ein Versehen. Unabhängig von der Ursache fühle ich mich als Kunde in so einer Situation verschaukelt und suche lieber die Konkurrenz auf, bei der die aufgelisteten Kosten auch den tatsächlichen entsprechen.
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
Keine Ware erhalten - Keine proaktive Informationen
DTC
23.04.2012 17:43:21
Ich habe am 04.04. bei Jacob Elektronik ein Objektiv bestellt, da es zu diesem Zeitpunkt der günstigste Anbieter war und das Objektiv angeblich auch auf Lager war. Bezahlt habe ich daher mit Paypal.

Am 05.04. erhielt ich dann die Rechnung mit dem Kommentar das die Ware in 1-2 Tage geliefert wird. Eine Paketvervolgungsnummer erhielt ich nicht.

später am 05.04. kam dann die Mitteilung das der Versand doch nicht erfolgen kann, aufgrund eines Lagerfehlbestands. Ein neuer Liefertermin wurde mir nicht mitgeteilt, diesen musste ich dann erfragen.

Ich bekam darauf hin Mitte nächster Woche genannt, also ~11.04.



Am 13.04. habe ich dann erneut nachgefragt, dann bekam ich als Termin den 20.04. genannt.

Da ich ja weiterhin an diesem Objektiv interessiert war schaute ich mehrfach in der Preissuchmaschine und da fiel mir doch einmal mehr Jacob Elektronik als günstigster Anbieter dieses Objektiv auf. Ware ab Lager ... Status grün.



Am Montag den 16.04. habe ich Jacob Elektronik eine Lieferfrist bis zum 20.04. gesetzt. Auf meine Mail das die Ware am Wochenende mehrfach als "Lieferbar" geführt war, wurde nicht eingegangen, stattdessen wurde mir von Frau F. mitgeteilt das sie mit dem Versand gesprochen hätte und die Ware nun am 19.04. kommen wird.



Heute am 23.04. habe ich das Objektiv abbestellt, da keine Ende in Sicht ist und man von Jacob Elektronik auch keine Pro-aktiven Informationen zu seiner Bestellung bekommt.



Vielleicht habe ich einfach Pech gehabt, trotzdem werde dort sicher nicht mehr bestellen.
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
Auch bei Problemfällen sichtlich bemüht
11.09.2012 10:34:59
Ich bestellte bei Jacob Computer ein Paar HiFi-Lautsprecher. Sonntag (12.08) bestellt, Dienstag an der Haustür - super!

Leider war aber ab Lieferung die Hochtonkalotte von einem der beiden Lautsprecher eingedrückt.  Unverzüglich nach Sichtung der Beschädigung machte ich Fotos von Verpackung und Kalotte, die ich Jacob Computer zukommen ließ.



Zuerst hieß es, ich solle das Ganze als Transportschaden an DHL melden, wobei die Ware mit UPS geliefert wurde. Dann hieß es, man wolle den Fall mit dem Lieferanten besprechen und sich wieder melden. Man hat schließlich eine Abholung per DHL vorgeschlagen, welcher ich natürlich zustimmte.

Schön, problemlose Abwicklung ohne den Versuch es dem Kunden anzulasten! War sichtlich erleichtert und positiv überrascht, da ich es innerlich schon beim Anwalt sah. Man liest ja oft genug von solchen Fällen.



Nun aber der Part, der nicht so erfreulich war. Am 22.08 meldete sich Jacob bei mir und teilte mir die Ankunft der Boxen mit, aber auch, dass: "Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Ware vermutlich mechanisch beschädigt wurde – es sieht danach aus, als hätte das Eindrücken nach dem Auspacken oder während des Auspackens stattgefunden."



Mein Unmut war groß, da die Form der Beschädigung von Anfang an klar war, immerhin habe ich hochauflösende Fotos direkt nach Erhalt der Ware zu Jacob geschickt. Ich teilte Jacob mit, dass ich die Ware nie reklamiert hätte, wenn es Selbstverschulden gewesen wäre.

Am gleichen Tag meldete sich ein weiterer Jacob Mitarbeiter bei mir, der mich um weitere Fotos und die Meldung als Schadensfall an UPS bat. Nun, mal davon abgesehen, dass ich die Boxen nicht mehr hatte, wäre es für eine Schadensmeldung so oder so zu spät gewesen.



Auf Mitteilung, dass die Ware bereits seit gestern bei Jacob wäre und die Frage, ob es sich um ein internes Kommunikationsproblem handele, erhielt ich bis heute keine Rückantwort. Da auch von Seiten der anderen Servicemitarbeiterin auf die Mail vom 22.08 keine Rückantwort erfolgte, fragte ich am 27.08 erneut nach, wie nun der Stand der Dinge wäre.



Man entschuldige sich für die Kommunikationsschwierigkeiten und sagte, dass man davon ausging, ich würde mit dem anderen Mitarbeiter in Kontakt stehen. Hätte er mir geantwortet, wäre dem vielleicht auch so gewesen. ;-)

Zudem teilte man mir mit, dass vom Lieferanten eine Gutschrift eingegangen sei und man mir den Betrag innerhalb der nächsten Tage gutschreiben werde.

Mit etwas Skepsis wartete ich also auf die Rückzahlung, welche dann auch recht bald mir eintraf. Allerdings ohne die gezahlten Portokosten. Ich bat darum, diese ebenfalls noch zu erstatten, was auch umgehend getan wurde. Ende gut, alles gut!



Man ist sichtlich bemüht, guten Service zu liefern und lässt seine Kunden auch bei Problemfällen nicht im Regen stehen. Auf das „Auf und Ab“ zwischen problemloser Rückabwicklung und Streitfall hätte ich dennoch verzichten können.

Es lässt mich das Gefühl nicht los, dass ich im Falle einer Teilrückzahlung durch den Lieferanten auch nur eine Teilrückzahlung von Jacob erhalten hätte. Hatte ich da schlicht weg Glück?



Ein dicker Pluspunkt ist die Tatsache, dass man im Servicefalle einen direkten Ansprechpartner hat, mit Namen, Telefonnummer, Faxnummer und direkter Mailadresse. Kein "anonymes" Callcenter! Sehr positiv blieb der sehr freundliche, nette und sichtlich bemühte Service durch die erste Ansprechpartnerin [snip] hängen.



Ob ich hier wieder bestellen oder Jacob gar weiterempfehlen werde?

Ja, da ich mir durchaus bewusst bin, wie ein solcher Fall bei anderen Händlern hätte enden können. Ich hoffe allerdings in Zukunft von jeglichen Defekten verschont zu bleiben.



[snip] Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Geizhals aus rechtlichen Gründen editiert

11.09.2012, 12:44 Uhr - Editiert von robbin', alte Version: hier
Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
Eine Katastrophe, ein Alptraum
21.09.2012 14:25:48
Ich habe einen Laserdrucker Samsung ML-4551NDR (man merke : mit einem "M" am Ende) bestellt. Es gibt ein älteres Model mit dem gleichen Namen aber OHNE das "R"). Der Preis schien gut (viel zu gut, ich hätte die hier veröffentlichen Warnungen nicht ignorieren sollen).

Nach Bezahlung habe ich ein riesiges Paket bekommen, leider hatte mir die Firma Jacob das alte und billigere Modell Samsung ML-4551ND (ohne das "R") geschickt. Nach unzähligen Anrufen und emails wurde mir gesagt, dass ich das Gerät hätte zurückschicken müssen. Ich bin alt und es war für mich eine Schinderei, den schweren Drucker ohne Auto bis zur Post zu schleppen. Aufwendig war auch die Prozedur vor der Sendung: Unzählige Kopien (mein Drucker ist kaputt, müßte eine Firma um Hilfe bitten), die Sammlung der Daten (Kundennummer, Gerätenummer usw.).

Einige Tage später hat mich ein Mitarbeiter der Firma informiert, dass der von mir bestellte Samsung ML-4551NDR (mit dem "R" am Ende) eingetroffen sei und bereit, gesandt zu werden. Ich habe dringend gebeten, vor der Sendung ganz genau zu überprüfen, ob es sich um das richtige Gerät handelt. Dabei habe ich betont, dass ich alt bin und nicht gerne bereit, noch einmal den Drucker mühsam zur Post zu schleppen.

Nach einer Woche endlich war das Paket da. Raten Sie mal : Es war wieder das Modell Samsung ML-4551ND (OHNE DAS "R")!!!!

Für das zweite Mal musste ich alle Daten sammeln, unzählige Male versuchen, telefonisch jemanden zu erreichen (die sagen immer: alle unsere Mitarbeiter sind im Moment beschäftigt, senden Sie bitte eine email. Schade nur, dass diese email keine Antwort bekommt!). Am schlimmsten war aber die Schlepperei zur Post: danach habe ich eine Woche im Bett mit schweren Rücken- und Gelenkenschmerzen bleiben müssen.

Was mich stutzig macht ist es, dass die Firma Jacob weiter den Samsung ML-4551NDR (mit dem "R") angeboten hat (angeblich waren da mehr als 10 Exemplare), aber ZU EINEM VIEL HÖHEREN PREIS! Wahrscheinlich wollten sie mir zu dem vereinbarten Preis den Drucker nicht verkaufen und dabei haben Sie im Kauf genommen, dass ich zweimal das Paket zurücksende (offensichlich ist diesen Leuten die menschliche Seite dieser Operation egal).

Aus meiner Erfahrung kann ich dringlich abraten, irgendwas bei dieser Firma zu bestellen. Ich habe oft Geizhals auf falsche Preisangaben der Firma Jacob hingewiesen (zum angegebenem Preis verkauften Sie z.B. nicht einen Drucker, sondern ein Ersatzteil desselben).

Ich vermute, dass die Magazinverwaltung überfordert ist.


Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich
offenbar Lockangebot, fehlender Lieferumfang, daher Bestellung storniert
26.09.2012 17:52:55
Ich hatte mir schon länger den Kauf eines Lian Li Q16B überlegt und bin dann auf das günstige Angebot von 97,20€ (+ 4,99€ Versand) bei Jacob Elektronik gestoßen. Das gleiche Gehäuse gab es ebenfalls vom gleichen Händler bei Ebay zu beziehen, für ein paar Euro mehr. Kurz nach Mitternacht, am 17.09.12, bestelle ich dann über Geizhals.de und deren Shop-Seite, per Paypal bezahlt und hoffte daher auf eine sofortigen Versand am nächsten Werktag. Die Lagerbestands-Anzeige wies aus, dass noch ein Artikel in Karlsruhe sofort verfügbar und auf Lager wäre.



Habe während des 17.09.12, im Lauf des Tages, immer mal wieder das Kunden-Konto abgerufen. Der Artikel war als "für Sie reserviert" gekennzeichnet und daher hoffte ich noch auf einen baldigen Versand. Das Angebot auf Ebay war in der Zwischenzeit auch schon beendet worden mit "Ware nicht mehr verfügbar" als Begründung, was darauf schließen lässt, dass es sich um den gleichen Artikel handelte. Ein Versand erfolgte an diesem Tag nicht mehr.



Am 18.09.12 rief ich dann über die Hotline bei Jacob Elektronik an. Dort erklärte man mir, dass der Artikel nicht mehr verfügbar bzw. nicht mehr lieferbar sei. Interessanter Weise kam außerdem heraus, dass der betellte Artikel keine neue OVP-Ware gewesen sein, obwohl in der ursprünglichen Angebotsseite dazu nichts vermerkt war. Nochmals überprüfen lies sich dies von mir nicht, da in der Zwischenzeit die Angebotsseite zu diesem Artikel kurzerhand einfach gelöscht wurde. Ich sprach den Mitarbeiter darauf an, dass dies nicht ersichtlich gewesen sei und wies darauf hin, dass das gleiche Produkt noch zu einem höheren Preis vorrätig sei. Der Mitarbeiter meinte dann, dass er mit diese Ware aber nicht zu dem günstigeren Ausverkauf-Preis anbieten kann, mir aber preislich entgegenkommen und mir den Artikel für 116,62€ anbieten könne. Ich müsste nur noch die Differenz nachträglich per Paypal begleichen müsse, da der Versand schon bezahlt sei. Ich stimmte zu, da der Preis immer noch unter dem der Konkurrenz lag. Die darauf folgende Paypal-Nachzahlung war aber wider erwarten plötzlich höher, so dass ein Gesamtpreis inkl. Versand von 121,61€ herauskam.



Ich hatte erst am nächsten Tag, den 19.09.12 erneut die Gelegenheit disbezüglich telefonisch nachzufragen. Da hieß es dann, dass der höhere Gesamtpreis richtig sei und offenbar ein Missverständnis vorlag. (Aber klar doch ^^) Bei der Angebots-Seite des Gehäuses fiel mir auf, dass das beiliegende Netzteil, als nicht enthalten, vermerkt war. Alle anderen Händler aber ein SFX-Netzteil auswiesen. Der Mitarbeiter bot mir an, beim Lieferanten nachzufragen und mich per Email zu informieren und wann das Gehäuse geliefert werden könnte. Ergenbis war, dass laut dem Lieferanten kein Netzteil beiliege und man das Gehäuse erst beim Lieferanten bestellen müsste, obwohl die Ware als lagernd ausgewiesen ist. Versandtag wäre somit erst der 21.09.12 gewesen. Komischer Weise hat Lian Li mir per Email mitgeteilt, dass das Gehäuse gar nicht ohne Netzteil ausgeliefert wird und es auch keine Produktversion ohne Netzteil gäbe. (das ist äußerst bedenklich!) Da die Anschaffung dieses SFX-Netzteils nochmals mindestens 40€ ausgemacht hätte, habe ich dann per Email die Bestellung storniert, was erst am nächsten Tag bestätigt und ausgeführt wurde.



Offenbar besitzt Jacob Elektronik nur über ein kleines oder gar kein eigenes Warenlager, da Produkte zuerst beim Lieferanten bestellt, zu Jacob Elektronik versendet und dann von dort an den Kunden weitergeleitet werden.



Die Mitarbeiter sind bemüht und hilfsbereit, jedoch liegt die Krux offenbar in der Unternehmensstruktur selbst begraben. Ohne selbst tätig zu werden, wird man über Schwierigkeiten nicht informiert. Das jede oder nur manche Ware erst beim Lieferanten gesondert bestellt werden muss und dies 2 Tage in Anspruch nimmt, ist inakzeptabel.



Der gezahlte Gesamtbetrag wurde erst nach 6 Tagen per Paypal zurücküberwiesen.



Nach der Stornierung der Bestellung habe ich so gleich bei der Konkurrenz das gleiche Gehäuse geordert und hielt es bereits am nächsten Tag in den Händen... mit SFX-Netzteil!




Antworten PM Übersicht Chronologisch
 
Melden nicht möglich